Alle Kategorien
Suche

Katzenkinder aufziehen - das muss beachtet werden

Katzenbabys werden von der Mutterkatze versorgt und bekommen über die Muttermilch alle nötigen Nährstoffe. Wenn die Kätzchen größer sind, dann müssen Sie die Katzenkinder artgerecht aufziehen und versorgen, damit es später gesunde Katzen werden.

Katzenkinder brauchen viel Beschäftigung.
Katzenkinder brauchen viel Beschäftigung.

Was Sie benötigen:

  • Viel Platz
  • Zeit
  • Zuwendung
  • Futter für Katzenkinder
  • Tierarzt
  • Wurmkuren
  • Impfungen

Wenn Sie Katzenkinder aufziehen, dann ist ein gutes Futter wichtig, damit sich die Katze gesund entwickeln kann. 

So können Sie Katzenkinder artgerecht aufziehen

  • Damit sich die Katzenkinder richtig entwickeln können, benötigen die Tiere neben einem guten Futter auch ein stabiles und soziales Umfeld. Denn nicht nur die Ernährung ist für die kleinen Katzen wichtig, sondern auch das Zusammenleben mit dem Menschen und mit Artgenossen.
  • Die Katze muss ausreichend Platz haben, sodass sie spielen und toben und ihrem Bewegungsdrang nachkommen kann. Dazu gehört in den ersten zehn bis zwölf Lebenswochen auch das gemeinsame Spielen mit den Wurfgeschwistern.

Das richtige Futter für die Katzenkinder

  • Junge Katzen brauchen ein Futter, das mehr Energie liefert als zum Beispiel ein Futter für ausgewachsene oder alte Katzen. Wichtig ist auch ein hoher Fleischanteil, der die Katzenkinder mit dem nötigen Eiweiß versorgt.
  • Da sich bei den Katzen die Knochen und auch die Zähne noch im Aufbau befinden, ist es wichtig, dass das Tier ausreichend Kalzium über das Katzenfutter aufnehmen kann. Denn nur so kann das Knochengerüst der Kätzchen stabil und kraftvoll werden.
  • Sie bekommen im Handel spezielles Katzenfutter für Katzenkinder und können so Ihre kleinen Stubentiger artgerecht und gesund aufziehen. Zusätzlich können Sie den kleinen Katzen auch etwas Quark anbieten. Dieser ist reich an Kalzium und wird auch beim Zahnwechsel sehr gerne gefressen.

Die Gesundheit der Katzenkinder

  • Damit die Katzenkinder gesund aufwachsen können, müssen junge Kätzchen regelmäßig entwurmt werden. In den ersten Lebenswochen geschieht dies noch über das Muttertier. Danach sollten die Katzen in der zehnten und dann nochmals in der 12. Lebenswoche entwurmt werden. Danach ist eine regelmäßige Entwurmung im Abstand von vier Monaten nötig.
  • Wollen Sie die Tiere gesund aufziehen, dann müssen Sie die Katzenkinder auch einer Impfung unterziehen. In der Regel findet die erste Impfung zwischen der zehnten und der 12. Lebenswoche der Tiere statt. Danach werden die Tiere einmal im Jahr geimpft und haben so einen sicheren Schutz vor den wichtigsten Katzenkrankheiten.

Bieten Sie den Katzenkindern viel Abwechslung, ein gutes Futter und immer eine ärztliche Versorgung, dann können Sie alle Tiere gut aufziehen und haben bald schon gesunde und große Katzen.

Teilen: