Alle Kategorien
Suche

Katzen und Hitze - so helfen Sie Ihrer Katze durch den Sommer

Es gibt Sommer, die sind so durchwachsen, dass man sich die Hitze regelrecht herbeisehnt. In der Regel hat man jedoch mehr als genug davon und kämpft an besonders heißen Tagen mit Kreislaufproblemen. Katzen geht das kaum anders, sie mögen die Hitze nicht und kämpfen mit ihren Auswirkungen. An sehr heißen Tagen ist ihr gesamtes Dasein darauf ausgerichtet, die Körpertemperatur konstant zu halten und nicht zu überhitzen.

Wenn es im Sommer zu heiß ist, sind Katzen weniger agil.
Wenn es im Sommer zu heiß ist, sind Katzen weniger agil.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Tücher
  • evtl. Klimaanlage
  • Bei großer Hitze fresse Tiere allgemein und eben auch Katzen oftmals deutlich weniger, als Sie das gewohnt sind. Dies sollte jedoch kein Grund zur Sorge sein. Wie beim Menschen auch schwindet unter der großen körperlichen Belastung einfach der Appetit, außerdem versucht die Katze unnötige Belastungen für den Organismus zu vermeiden. Selbst wenn der reduzierte Appetit einige Tage anhält, muss Sie das nicht beunruhigen, eine Katze mit normaler Konstitution hält solche Durststrecken gut aus.
  • Katzen, die auch bei Hitze ohne Einschränkung fressen, leiden häufig unter Kreislaufproblemen bedingt durch die Anstrengung der Futteraufnahme und -verdauung. Sie sollten Ihrer Katze mehrere kleine Mahlzeiten servieren, anstelle einer großen, so wird der Organismus nicht zu stark belastet. Die Fütterung erfolgt idealerweise morgens und abends bei moderaten Temperaturen.
  • Auch bei größter Hitze sollten Sie kein Futter aus dem Kühlschrank verfüttern, die Tiere sind auf so schlecht temperiertes Futter nicht eingestellt und schlingen es herunter. Das führt jedoch oft zu starken Verdauungsproblemen.
  • Katzen sollte bei großer Hitze immer ein schattiges und möglichst luftiges Plätzchen zur Verfügung stehen, ohne dass es dort dauerhaft zieht. Auch in der Wohnung kann eine Katze einen Hitzschlag erleiden, wenn keine Belüftung gewährleistet wird. Heizen sich die Räume zu stark auf, kann eine mobile Klimaanlage für Abhilfe sorgen. Die Geräte sind transportabel und das Preisniveau liegt im unteren bis mittleren dreistelligen Bereich.
  • Ein Platz auf durchfeuchtetem Untergrund werden sich die meisten Katzen nicht als Liege- oder Schlafplatz aussuchen, sei die Hitze auch noch so drückend. Man kann jedoch feuchte Tücher dazu verwenden, die Umgebungstemperatur in Innenräumen zu senken, in dem man sie regelmäßig und frisch befeuchtet aufhängt. Freigänger legen sich oft auch auf die blanke Erde, da die gespeicherte Restfeuchte kühlend wirkt, ohne wirklich nass zu sein.
  • Besonders beliebtes Katzenspielzeug können Sie in einer Wasserwanne deponieren. So kühlt sich die Katze beim Spiel ganz einfach die Pfoten und die Körpertemperatur sinkt.
  • Auf einen Hitzschlag deuten verschiedene körperliche Symptome hin, dazu gehören Hecheln, ein erhöhter Puls, starke Unruhe oder übernormale, sehr stark ausgeprägte Trägheit. Eine überhitzte Katze muss langsam abgekühlt werden, eine schnelle Abkühlung, beispielsweise in der Badewanne, belastet den Organismus zusätzlich und kann eine ernsthafte Gefahr bedeuten.
Teilen: