Alle Kategorien
Suche

Katzen-Ortung: Pettracking leicht gemacht - so funktioniert's

Freilaufende Katzen sind normalerweise so schlau, ihr eigenes zu Hause wiederzufinden. Doch was ist, wenn das liebste Haustier plötzlich nicht mehr heimkehrt? Mit Katzen-Ortung ist das nunmehr kein Problem mehr.

Die Katze ist des Menschen Freund.
Die Katze ist des Menschen Freund.

Was Sie benötigen:

  • Ortungssender für die Katze

Warum eigentlich Katzen-Ortung?

  • Sie müssen nicht länger Ihre Zeit und Nerven mit langem Suchen verschwenden.
  • Sie können Geld und Zeit für Suchaktionen sparen und müssen keine Zeitungsannoncen setzen, Suchzettel verteilen oder Ähnliches.
  • Tierfängern gelingt es dank Sender nicht mehr so leicht, Ihre Katze zu schnappen. 
  • Sie und Ihre Katze haben generell mehr Sicherheit.

Wie funktioniert die Ortung?

  • Ein kleiner, leichter Sender wird mittels eines Sicherheitshalsbandes an Ihrer Katze befestigt. Der Sender wiegt nicht viel, ist robust und meist wasserdicht. Mittels Ortungsgerätes bzw. Empfangsgerät können Sie Ihren Liebling bei Bedarf jederzeit anpeilen. Die Reichweite beträgt innerhalb bewohnter Gegenden ungefähr 80-100 Meter und außerhalb auf freiem Feld sogar meist bis zu 3 Kilometern. Zudem ist die elektromagnetische Strahlung des Senders geringer als bei Handys.
  • Neben der Funkortung gibt es auch die Katzen-Ortung via GPS. Ähnlich wie beim Handy können Sie so Ihre Katze in Echtzeit auf der virtuellen Karte auf dem Computerbildschirm oder auch auf dem Handy sehen.
  • Auch der Tierarzt kann einen reisgroßen Chip in die Haut Ihrer Katze implantieren. Auf diesem ist eine Nummer graviert, welche bei Bedarf jederzeit wieder ausgelesen werden kann. Wird Ihre Katze also wiedergefunden, weiß der Tierarzt genau, dass es auch Ihre Katze ist. Dieser Chip dient allerdings weniger der Katzen-Ortung als mehr der Identifizierung.

Fazit: Seine Katze zu verlieren, muss heutzutage wirklich nicht mehr sein. Mittels neuster Technik kann entweder angepeilt oder via GPS sogar live verfolgt werden. Die Kosten für solch einen Sender - samt Empfangstechnik - betragen um die 300-500 Euro.

Teilen: