Alle Kategorien
Suche

Katzen das Schreien abgewöhnen - so können Sie vorgehen

Katzen das Schreien abgewöhnen - so können Sie vorgehen2:47
Video von Heike Funke2:47

Bei vielen Katzen geht das normale Miauen oft in ein Schreien über. Viele Tiere gewöhnen sich dieses Verhalten leider schnell an, und es braucht eine gewisse Zeit und viel Geduld, wenn Sie den Tieren dieses Verhalten wieder abgewöhnen möchten.

Was Sie benötigen:

  • Zeit
  • Geduld
  • Kommando
  • Sprühflasche
  • Ablenkung

Mit viel Geduld, einigen Hilfsmitteln und deutlichen Kommandos können Sie den Katzen das Schreien abgewöhnen.

Es gibt viele Gründe, wenn Katzen schreien

Fast alle Katzen gewöhnen sich im Laufe der Zeit bestimmte Verhaltensweisen an. Wenn Sie den Tieren das Futter zubereiten, dann streichen Ihnen die Katzen vielleicht um die Beine und miauen dabei auch. Je mehr sich das Verhalten bei Ihren Katzen einprägt, desto mehr kann sich die Katze in solche Situationen hinein steigern. Zum Schluss miauen die Katzen dann nicht mehr, sondern Schreien, wenn es Futter gibt.

  • Aber auch Langeweile kann dazu führen, dass die Katzen sehr laut werden. Oft stehen die Tiere mitten im Zimmer und fangen plötzlich an zu schreien. In den meisten Fällen hören die Tiere aber schnell wieder auf, wenn sie Aufmerksamkeit bekommen. Daraus lernen die Tiere leider, sich das negative Schreien auf Dauer anzugewöhnen. Denn die Katzen wissen, wenn sie schreien, dann bekommen sie Aufmerksamkeit.
  • Sicherlich kann es auch passieren, dass die Tiere krank sind und Schmerzen haben. Sollten die Katzen dann schreien, werden Sie aber auch körperliche Symptome sehen können und bei den Katzen ist ein deutliches Schmerzverhalten zu erkennen. Sind Ihre Katzen offensichtlich verletzt, dann bringen Sie die Tiere sofort zu einem Tierarzt.

So können Sie den Katzen das Schreien abgewöhnen

Damit sich das Schreien bei den Katzen nicht immer mehr verfestigt, dürfen Sie die Tiere nicht mit Aufmerksamkeit belohnen. Oft spielt es für Ihre Stubentiger gar keine Rolle, ob die Tiere positive Zuwendung oder negative Zuwendung bekommen. Solange wie es möglich ist, sollten Sie das Schreien der Katzen also ganz einfach ignorieren.

  • Falls sich Ihre Katzen davon nicht beeindrucken lassen, dann nutzen Sie ein einfaches und völlig ungefährliches Hilfsmittel, wenn Sie den Katzen das Schreien abgewöhnen. Mit einer einfachen Sprühflasche, die Sie mit Wasser füllen, können Sie immer dann einen Wasserstrahl auf die Katzen sprühen, wenn diese wieder schreien.
  • Zusätzlich können Sie sich auch ein Kommando ausdenken, und dieses immer dann sehr deutlich sagen, wenn die Tiere schreien. Ein lautes „Nein“, bei dem Sie zusätzlich noch in die Hände klatschen, hilft ebenfalls beim Abgewöhnen. Es ist wichtig, dass das Schreien in kurzer Zeit unterbunden wird, und Sie nicht erst zu dem Tier hingehen und es streicheln, damit es damit aufhört.

Positives Bestärken, wenn die Katzen nicht mehr schreien

Wenn Ihre Katzen immer nur in ganz bestimmten Situationen schreien, dann können Sie den Tieren vielleicht zuvor kommen, und so dafür sorgen, dass es erst gar nicht zu diesem unerwünschtem Verhalten kommt. Dadurch bekommt die Katze keine Bestärkung, sondern sie wird nur vor der Situation schon vom Schreien abgehalten.

  • Wenn Sie sehen, dass Ihre Katze anfängt zu schreien, gehen Sie zu dem Tier und werfen Sie ein Spielzeug oder einen kleinen Ball über den Boden. Sie können die Katze auch einfach nur ansprechen, oder zu sich rufen, wenn das ausreicht, um das Tier abzulenken und vom Schreien abzuhalten.
  • Ändern die Katzen dann das Verhalten und Schreien nicht mehr so oft, dann loben Sie die Tiere immer dann, wenn es zu dem gewünschten Verhalten kommt. Denn so lernen Ihre Katzen, dass sie nicht schreien müssen, um Beachtung zu bekommen, sondern das alles viel besser ohne dieses Verhalten ist.

Wenn Sie diese Maßnahmen geduldig und konsequent durchführen, dann können Sie den Katzen das Schreien dauerhaft abgewöhnen.

Verwandte Artikel