Alle Kategorien
Suche

Katzen beruhigen - das können Sie tun

Katzen beruhigen - das können Sie tun2:23
Video von Jule Jansson 2:23

Katzen reagieren als sensible und gewohnheitsliebende Lebewesen auf Veränderungen ihrer Umgebung schnell gestresst. Wie Sie Ihre Katzen wieder beruhigen können, lesen Sie in dieser Anleitung.

Wie auch Menschen leiden Katzen an Stress. Ein neues Familienmitglied, ein Umzug, ein Tierarztbesuch, Schmerzen, Streit innerhalb der Familie. All das und vieles mehr kann das Seelenleben Ihrer Stubentiger durcheinanderbringen.

Stress bei Katzen erkennen und verstehen

  • Eine Stressreaktion bei Katzen läuft in drei Phasen ab. Diese sind Alarmreaktionsphase, Widerstandsphase und Erschöpfungsphase. Hierbei werden unterschiedliche Hormone vermehrt ausgeschüttet. Adrenalin, Aldosteron, Cortisol und Sexualhormone erhöhen die Reaktionsschnelligkeit, Aggressions- und Abwehrbereitschaft schwächen das Immunsystem. Sie beeinflussen außerdem den Wasserhaushalt und die Magensaftproduktion und führen dazu, dass sich Katzen nur schwer beruhigen lassen.
  • Erkennen können Sie Stress bei Ihrer Katze an einer Verhaltensänderung. Vergrößerte Pupillen, Hecheln, erhöhte Abwehrbereitschaft und andere Überreaktionen, Nervosität, Unsauberkeit, Schuppen, Krankheiten, übertriebene Körperpflege, Verdauungsstörungen, Allergien, Appetitlosigkeit und Fresssucht können Anzeichen für Stress sein.

Stubentiger sanft beruhigen

  • Vor und während sehr stressigen Situationen können Sie Katzen Rescuetropfen geben. Diese Bachblütenmischung wird nur für kurze Zeit gegeben und ist auch als Erstversorgung nach Unfällen und anderen unvorhersehbaren Ereignissen geeignet.
  • Für Probleme im eigenen Haushalt wie die Zusammenführung mehrere Katzen, ein Umzug oder unerklärliche Unsauberkeitsprobleme ist Feliway das Mittel der Wahl. Hierbei handelt es sich um künstliche Gesichtspheromone. Diese synthetische Nachbildung der Wohlfühlhormone sind als Spray und Steckdosenzerstäuber erhältlich und beruhigen, indem sie den Katzen mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden geben.
  • Eine etwas andere Zusammensetzung der Gesichtspheromone finden Sie im Felifriend-Spray. Dieses Spray sprühen Sie sich selbst auf die Handflächen. Es ist für Tierarztbesuche und beim Handling geeignet. Außerdem soll es die Akzeptanz der Neuankömmlinge erhöhen, wenn Sie diese vorher damit einsprühen.
  • Der beste Weg, um Katzen zu beruhigen, liegt in Ihrem eigenen Verhalten. Bleiben Sie selbst ruhig, geben Sie Ihrer Katze Sicherheit, indem Sie die gewohnte Routine beibehalten, bedrängen Sie sie nicht und lassen Sie ihr Zeit, denn die Hormone sind manchmal erst eine Woche später wieder auf dem Normallevel. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos