Alle Kategorien
Suche

Katze ist krank - was tun bei Erbrechen?

Sicherlich machen Sie sich auch Sorgen, wenn Ihre Katze krank ist. Es ist aber wichtig, dass Sie Ruhe bewahren, denn auch bei Erbrechen können Sie Ihrer Katze helfen.

Was Sie benötigen:

  • Schonkost
  • Reis
  • Viel Ruhe
  • Homöopathisches Mittel
  • evtl. Tierarzt

Wenn die Katze sich erbricht, dann können Sie mit einfachen Mitteln versuchen, das Erbrechen zu bekämpfen. Gelingt das nicht, dann sollten Sie mit der Katze zum Tierarzt fahren.

Wenn die Katze krank ist

  • In vielen Fällen können Sie Ihrer Katze mit einfachen Hausmitteln helfen, wenn das Tier krank ist. Liegt jedoch eine ernsthafte Erkrankung vor und der Allgemeinzustand Ihrer Katze ist eher schlecht, dann sollten Sie zu einem Tierarzt gehen.
  • Bei leichten Erkrankungen wie Erbrechen oder einem leichten Durchfall hilft es oft schon, wenn Sie das Tier für einen Tag fasten lassen.
  • Es gibt aber auch einige homöopathische Mittel, die der Katze gut helfen, wenn Sie krank ist. Diese Mittel bekommen Sie bei einem Tierheilpraktiker oder in der Apotheke und sollten diese sofort bei den ersten Beschwerden wie Erbrechen verabreichen.

So können Sie helfen wenn die Katze krank ist

  • Muss Ihre Katze erbrechen, dann sollten Sie zuerst das Futter für eine Weile entfernen. So kann sich der Magen wieder erholen, muss nichts verarbeiten und kann genesen.
  • Bieten Sie der Katze dann gekochten, aber nicht gewürzten Reis an. Unter diesen Reis können Sie ein kleines bisschen Futter und etwas Honig mischen.
  • Geben Sie der Katze, wenn Sie krank ist, mehrere kleine Portionen davon über den Tag verteilt.

Beobachten Sie die kranke Katze gut

  • Ist Ihre Katze krank und muss Erbrechen, dann vergewissern Sie sich, ob das Tier nicht vielleicht etwas Giftiges gefressen hat.
  • Vielleicht hat die Katze in der Küche an etwas genascht, was ihr nicht bekommen ist, oder das Tier hat vielleicht von einer giftigen Zimmerpflanze gefressen.
  • Es kann auch vorkommen, das die Katze bricht, wenn Sie an etwas Scharfem geleckt oder mit einem Putzmittel in Berührung gekommen ist.

Wenn die Katze trotzdem krank bleibt

  • Wenn auch die Schonkost nicht hilft und Sie ganz sicher sind, dass das Tier nicht giftiges gefressen hat, dann sollten Sie spätestens am nächsten Tag zum Tierarzt gehen.
  • Dies gilt vor allem dann, wenn Sie vom Tierheilpraktiker bereits ein Mittel bekommen haben, was auch keine Wirkung zeigt.
  • Dieser kann Ihre Katze ganz genau untersuchen und wird schnell feststellen, warum die Katze sich erbrechen muss.

Falls Sie der Katze ein homöopathisches Mittel gegeben haben, dann sagen Sie das auch dem Tierarzt, damit er alle nötigen Informationen für die Untersuchung hat.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.