Alle Kategorien
Suche

Katapult - Bauplan für ein historisches Katapult

Für ein historisches Katapult brauchen Sie einen zuverlässigen Bauplan, mit dem die Funktionsweise garantiert werden kann. Außerdem benötigen Sie gutes Material, Zeit und weitere Helfer.

Ein Katapult nach historischem Vorbild
Ein Katapult nach historischem Vorbild © Alexander_Bartl / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Bodenplatte, 40 x 120 cm
  • Stützplatte, 20 x 20 cm
  • 1 Halterung und 2 Auflagen aus Kantholz, 50 x 60 x 60 cm
  • 2 Stopper aus Kantholz, 20 x 60 x 60 cm
  • zwei Tischplatten, 20 x 20 und 25 x 25 cm
  • zwei Hebelarme, 80 x 24 x 44 cm und 100 x 24 x 44 cm
  • Halter, 100 x 24 x 44 cm
  • Stopper, 10 x 24 x 44 cm
  • Ringschrauben
  • Schraubenhaken
  • Scharniere
  • Spannbänder
  • verschiedene Schraubenarten

Das heute bekannte Bild eines Katapultes stammt aus dem Mittelalter, wo die Wurfmaschinen als effektive Waffen bei Auseinandersetzungen eingesetzt wurden. Mit der extremen Beschleunigung, die ein großes Katapult erreichen kann, wurde es zu einem unverzichtbaren Gerät. Durch seine Mechanik kann das Katapult Geschosse über weite Strecken befördern. 

Das Katapult und seine Formen 

  • Schon seit dem Altertum wurden Katapulte nach verschiedenen Bauplänen gebaut und zunächst mit Steinen beladen. Doch nicht nur in der Antike, sondern auch im Mittelalter bediente man sich dieser Technik. 
  • Heute wird zwischen zwei Bauformen unterschieden. Generell wird entweder die Zug- oder die Federkraft verwendet, um Geschosse durch die Luft zu befördern. 

Den Bauplan umsetzen

  1. Für ein Katapult mit Zugkraft halten Sie sich an den folgenden Bauplan. Sie benötigen eine Bodenplatte, eine Stützplatte, Halterungen aus Kantholz sowie Stopper aus Kantholz. 
  2. Mit zwei Tischplatten können Sie eine kleine und große Wurfplatte herstellen, zwei Hebelarme sind außerdem vonnöten. Für die Montage brauchen Sie außerdem Ringschrauben, Schraubenhaken, Scharniere und Spannbänder sowie verschiedene Schraubenarten. 
  3. Schneiden Sie die Tischplatte so zurecht, dass die Kanten abgerundet sind und eine Länge von 5,5 Zentimetern haben. Bohren Sie nun ein 3 Zentimeter breites Loch in die Halterung und mit der Stütze verbunden, sodass sich eine umgekehrte L-Form bildet. 
  4. Schneiden Sie aus den Tischplatten die Wurfplatten  von 25 und 20 Zentimetern heraus und versehen Sie nun die Hebelarme mit Scharnieren. 
  5. Nun geht es an die Montage der Wurfplatten, an denen der kleine Hebelarm angesetzt wird.
  6. Setzen Sie anschließend die Stütze auf die Bodenplatte und schrauben Sie den Wurfarm eben dort fest.  
  7. Beide Stopper kommen laut Bauplan hinter und vor den Hebelarm. 
  8. Nun brauchen Sie noch die Auflagen für den Boden. Ganz am Ende hängen Sie die Spannbänder am Boden ein und befestigen sie am großen Hebarm. Fertig ist das Katapult.
Teilen: