Alle Kategorien
Suche

Katalog-Model werden - so geht's

Wer Model werden will, aber nicht die perfekten Maße hat, hat als Katalogmodel wesentlich bessere Chancen. Das Wichtigste hier ist die Ausstrahlung.

Katalogmodel werden, ist nicht schwer.
Katalogmodel werden, ist nicht schwer.

Was Sie benötigen:

  • Profilfoto
  • Ganzkörperfoto
  • Foto in Unterwäsche
  • Angaben zu:
  • Gewicht
  • Größe
  • Maße Brust, Taille, Hüfte
  • Kleidergröße

Der Traum ein Model zu werden, ist für viele Frauen dann vorbei, wenn sie nicht mindestens eine Körpergröße von 170 cm haben, eine Konfektionsgröße von höchstens 36 und über 25 Jahre alt sind. Das heißt aber nicht, dass der Traum ganz vorbei ist! Wenn Sie zu den "Standardfrauen" gehören, die nicht unbedingt Modelmaße haben, können Sie mit ein wenig Glück immer noch ein Katalogmodel werden.

Mit Ausstrahlung schaffen Sie es zum Katalogmodel

  1. Suchen Sie sich die Adressen von diversen Katalogen heraus.
  2. Machen Sie gute Fotos von sich, Sie benötigen ein Portraitfoto, ein Ganzkörperfoto und ein Foto in Unterwäsche. Sie können die Fotos zwar auch privat machen lassen, von einem Fotografen werden Sie aber besser, da dieser schon alleine besser mit dem Licht arbeiten kann und so auch Ihre Vorzüge zum Ausdruck bringt. Achten Sie darauf, dass Sie ein Foto machen, auf dem Sie ungeschminkt sind und eines, auf dem Sie geschminkt sind. 
  3. Schreiben Sie eine Bewerbung an die Kataloge und geben Sie in dem Lebenslauf unbedingt relevante Daten wie Gewicht, Körpergröße, Kleidergröße, Maße von Brust, Taille und Hüfte an. So können die eventuellen Auftraggeber gleich ersehen, ob Sie in die Kartei aufgenommen werden können oder ob mit diesen Daten schon genügend Models vorhanden sind.
  4. Sie brauchen vor allen Dingen eines: Ausstrahlung! Man muss auf den Fotos sehen können, dass Sie keine Scheu vor der Kamera haben und sich im Blitzlichtgewitter wohlfühlen. Ein scheuer Blick kann zwar auf manchen Fotos ganz reizvoll wirken, ist für das Modelgeschäft aber weniger brauchbar.
  5. Sollten Sie Übergröße haben, müssen Sie auch nicht verzagen. Es gibt so viele Kataloge, die Mode in Übergröße anbieten und diese suchen auch immer wieder nach neuen Models. 
  6. Kataloge wie Otto, Neckermann und Happy Size suchen immer wieder Models im Herren- und Damenmodebereich. Der Katalog Baby Butt sucht gelegentlich Baby- und Kindermodels.

Wer Katalogmodel werden will, hat wesentlich bessere Chancen, als ein Laufstegmodel. Bedenken Sie aber immer, dass man mit diesem Job nicht reich wird!

Teilen: