Alle Kategorien
Suche

Kaspersky-Datenbank veraltet - so aktualisieren Sie sie

Leider ist es ja so, dass Sie bei der Arbeit am Computer immer im Hinterkopf haben müssen, sich auch ausreichend zu schützen. Das Internet und auch externe Datenträger bürgen Gefahren für Ihre Daten und Ihr System. Um dem gegenzusteuern, sollten Sie Schutzsoftware, wie zum Beispiel Kaspersky, installiert haben. Achten Sie auch immer darauf, dass die Datenbank nicht veraltet ist.

Lassen Sie Schädlinge nicht durch.
Lassen Sie Schädlinge nicht durch. © CFalk / Pixelio

Datenbank von Kaspersky

Kaspersky ist einer der führenden Entwickler von Schutzsoftware für Ihren Computer. Viele Nutzer von Internet und Multimedia vertrauen inzwischen diesem Hersteller Ihre Sicherheit an.

  • Dafür stellt Kaspersky eine komplette Suite an Sicherheitstools zur Verfügung. Diese beinhaltet erstens die Firewall. Eine Firewall sollte immer aktiv sein, um Ihren Rechner vor Attacken aus dem Internet zu schützen. Sie ist der Türwächter, der nur für jene den Zugang freigibt, die von Ihnen dafür autorisiert wurden oder als unbedenklich eingestuft sind.
  • Zweitens wird ein Virenwächter aktiv. Dieses Tool kontrolliert Dateien und Daten, welche Ihren Rechner erreichen oder verlassen, auf Schadsoftware. Dafür werden die Signaturen mit einer Datenbank verglichen. Diese Signaturen müssen jedoch ständig aktualisiert werden und dürfen nicht veraltet sein. 
  • Das Sicherheitspaket von Kaspersky ist, wie viele anderen auch, meistens standardmäßig so voreingestellt, dass sich die Datenbanken mit einem bestimmten Rhythmus selbst aktualisieren. Sind sie jedoch trotzdem veraltet, können Sie im Programm natürlich auch nachträglich Aktualisierungen downloaden, vorausgesetzt, Ihr Paket besitzt noch eine gültige Lizenz.

Wenn die Signaturen veraltet sind

  1. In Ihrer Taskleiste unten rechts werden Symbole von Systemprogrammen angezeigt, welche auf Ihrem Rechner im Hintergrund arbeiten und geöffnet sind. Hier befindet sich auch das rote Symbol von Kaspersky. Klicken Sie dies bitte an.
  2. Wenn Sie Ihren Computer mit dem Internet verbinden, brauchen Sie unbedingt schützende …

  3. Es öffnet sich ein Fenster, indem Sie unten vier große Schaltflächen sehen. Die zweite Schaltfläche von links betätigen Sie bitte, um ein Update des Programms und der Datenbank, welche veraltet ist, in Gang zu setzen. Der Download- und Aktualisierungsvorgang wird automatisch gestartet, sofern es nötig ist.
  4. Nachdem nun alle Programmteile auf dem aktuellen Stand sind, sorgen Sie bitte noch dafür, dass täglich beim Programmstart eine Aktualisierung durchgeführt wird. Diese Option finden Sie in den Einstellungen, die Sie über das kleine Zahnrad oben links erreichen.

Sollte die Aktualisierung einer veralteten Datenbank nicht funktionieren, gibt es dafür meist nur zwei Gründe. Entweder Sie haben keine aktive Verbindung mit dem Internet oder die Softwarelizenz Ihres Sicherheitspaketes ist abgelaufen (Laufzeit meist ein Jahr).

Teilen: