Alle Kategorien
Suche

Kaschmirwolle zum Stricken - so entsteht ein Pullover

Mit Kaschmirwolle können Sie gut stricken. Sie können so einiges herstellen. Einen Pullover, einen Schal, ein Cape und so vieles mehr können Sie selber stricken. Sie können in verschiedene Farben und verschiedene Muster verwenden; diese Wolle eignet sich nicht für Anfänger zum Stricken.

Wolle zum ist Stricken geeignet.
Wolle zum ist Stricken geeignet.

Kaschmirwolle ist zum Stricken geeignet

Kaschmirwolle kommt von der Kaschmirziege; diese wird einen ganzen Winter lang gekämmt und die untere Faser wird zum Stricken verwendet.

  • Eine Ziege kann etwa 150 Gramm Kaschmirfasern produzieren. Die unteren Fasern müssen von den oberen Fasern getrennt werden, da nur die unteren Fasern zur Kaschmirwolle werden.
  • Kaschmirwolle ist eine der wertvollsten und teuersten Naturfasern, die es gibt. Kaschmirwolle gibt es auch als Mischwolle, zum Beispiel mit Merinowolle; diese ist auch für Anfänger geeignet. Kaschmirwolle ist leicht und wärmend und kann für Pullis, Schals, Jacken und noch vieles mehr verwendet werden.

Mit Kaschmirwolle einen Pullover stricken

  1. Um mit der Kaschmirwolle einen Pullover zu stricken, sollten Sie als Erstes eine Maschenprobe anfertigen. Sie nehmen so viele Maschen auf, dass ungefähr zehn Zentimeter entstehen. Und diese zehn Zentimeter stricken Sie etwa fünf Zentimeter nach oben. So haben Sie die Maschenprobe erstellt und können alles weitere daraus berechnen.
  2. Um einen Pullover zu stricken und die genaue Maschenanzahl zu wissen, ist es wichtig, auf die Maschenprobe zurückzugreifen. Sie können aber auch aus der Anleitung die Maschenzahl entnehmen, die Sie für den Pullover benötigen.
  3. Die eigene Maschenzahl zu bestimmen, ist einfach. Sie brauchen nur die Maschenprobe von zehn Zentimetern zu zählen. Sie messen am Körper die Maße und können diese in Maschen umwandeln. Sie teilen den Umfang des Körpers durch zwei und haben dann die Anzahl an Zentimetern vom Vorder- und Rückenteil. Die Anzahl von Rücken- oder Vorderteil ist identisch. Sie teilen dies durch zehn und dieses Ergebnis multiplizieren Sie mit der Maschenanzahl von der Musterprobe.
  4. Jetzt haben Sie ihre Maschenanzahl; diese nehmen Sie auf und stricken das Rückenteil. Wenn Sie das Rückenteil fertig haben, können Sie dann das Vorderteil anfertigen; dies gibt genauso wie das Rückenteil.
  5. Für die Ärmel orientieren Sie sich bitte an der Anleitung und stricken diese nach Vorlage. Sie haben alle Teile gestrickt und können diese jetzt zusammennähen, damit Ihr Pullover entsteht. Nur noch die Fäden vernähen, und Sie können dem Pullover tragen.
Teilen: