Alle Kategorien
Suche

Kartoffelpuffer mit Apfelmus - einfaches Rezept

Essen Sie auf dem Weihnachtsmarkt auch immer so gerne Kartoffelpuffer mit Apfelmus? Um dieses Gericht nachzumachen, müssen Sie wirklich kein Superkoch sein, denn es geht ganz einfach. Zugegebenermaßen ist das Reiben der frischen Kartoffeln etwas mühsam, aber es lohnt sich!

Kartoffelpuffer sind lecker, aber fettig.
Kartoffelpuffer sind lecker, aber fettig.

Zutaten:

  • 12 große Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 3 Zwiebeln
  • 8 Esslöffel Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • 1 Glas Apfelmus
  • Messer
  • Schneidebrett
  • 2 Schüsseln
  • Grobe Reibe
  • Löffel
  • Pfannenwender
  • Pfanne
  • Küchenpapier
  • Herd

Kartoffelpuffer mit Apfelmus haben aufgrund des Öls, in welchem sie ausgebacken werden, leider eine Menge Kalorien. Wenn Sie das jedoch nicht stört, sollten Sie das nachfolgende Rezept nachkochen. Es ist wirklich ganz einfach. Von der angegebenen Menge der Kartoffeln können Sie genügend Kartoffelpuffer für 4 Personen machen. Dazu rechnen Sie ein großes Glas Apfelmus.

Kartoffelpuffer - So bereiten Sie diese zu

  1. Schälen Sie die Kartoffeln und reiben Sie diese in eine Schüssel und würzen Sie die geriebenen Kartoffeln kräftig mit Salz und Pfeffer.
  2. Dann schälen Sie die Zwiebeln und schneiden sie in feine Würfel. Die Zwiebelwürfel geben Sie ebenfalls in die Schüssel.
  3. Fügen Sie die Eier hinzu und vermischen Sie die Zutaten für die Kartoffelpuffer sorgfältig.
  4. Nun streuen Sie das Mehl über die Kartoffelmasse und mischen es gut unter.
  5. Erhitzen Sie eine großzügige Menge Öl in der Pfanne und geben Sie die Kartoffelmasse portionsweise und flach gedrückt in das heiße Öl. Dabei ist es Ihnen überlassen, ob Sie große oder kleine Reibekuchen machen. Die Kartoffelpuffer sollten im Öl schwimmen, damit sie richtig knusprig werden.
  6. Sind die Kartoffelpuffer an der Unterseite schön gebräunt, drehen Sie sie um und bräunen die andere Seite.
  7. Nehmen Sie die fertigen Kartoffelpuffer dann aus der Pfanne und legen Sie sie kurz auf Küchenpapier, um das überschüssige Öl aufzusaugen.
  8. Das Apfelmus sollten Sie nicht direkt auf die Teller geben, sondern separat in einer Schüssel reichen. Damit verhindern Sie, dass die Reibekuchen matschig werden.

Was passt außer Apfelmus noch zu Ihrem Gericht?

  • Wenn Sie kein Apfelmus mögen, passt ein frischer, grüner Salat sehr gut zu Kartoffelpuffern.
  • Soll es herzhafter sein, können Sie auch eine Knoblauchsoße statt Apfelmus servieren.
  • Geräucherter Lachs schmeckt ebenfalls sehr gut zu Kartoffelpuffern. Da der Lachs allerdings auch recht gehaltvoll ist, sollten Sie in diesem Fall eine kleinere Menge Kartoffelpuffer machen.
Teilen: