Alle Kategorien
Suche

Kartoffeln - Rezept für Kartoffelnester

Wenn Sie partytaugliche Rezepte mit Kartoffeln suchen, können Sie gefüllte Kartoffelnester ausprobieren. Die Nester sind nicht nur dekorativ, sondern auch lecker und einfach zu variieren. Ideal für Ihre nächste Feier!

Aus Kartoffeln lassen sich Nester zaubern.
Aus Kartoffeln lassen sich Nester zaubern.

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Frittieröl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Gemüse für die Füllung
  • Tofu
  • Sojasahne
  • passierte Tomaten
  • 2 Metallsiebe

So machen Sie Nester aus den Kartoffeln

  1. Waschen und schälen Sie die Kartoffeln. Raspeln Sie die Kartoffeln fein und drücken Sie überschüssige Flüssigkeit mit einem Sieb aus der Masse.
  2. Erhitzen Sie das Öl in einem Topf. Nehmen Sie zwei unterschiedlich große Metallsiebe und füllen Sie etwas von den Kartoffeln in das größere Sieb.
  3. Das kleinere Sieb drücken Sie nun in das größere, bis die Kartoffelmasse den Zwischenraum ausfüllt. Frittieren Sie das Kartoffelnest, bis es knusprig ist und die Form hält.

Rezeptideen für die Füllung

Kartoffelnester sind nur ein Teil des Rezepts, denn sie möchten natürlich auch noch gefüllt werden. Für die Füllung wählen Sie Gemüse nach Ihrem Geschmack aus. Wenn Sie möchten, können Sie auch zwei oder drei verschiedene Rezepte für die Füllung ausprobieren. Leckere Kombinationen sind beispielsweise Karotten/Lauch, Paprika/Mais oder grüne Bohnen/Kidneybohnen. Auch Tofu, ob angebraten oder mariniert, kann allein oder zusammen mit dem Gemüse in die Kartoffelnester gefüllt werden.

  • Karotten/Lauch-Füllung: Schneiden Sie die Karotten in Stifte und den Lauch in Ringe. Braten Sie beides in etwas Öl an. nach ca. 10 Minuten drehen Sie die Hitze runter und geben etwas Sojasahne hinzu. Würzen Sie mit Pfeffer und Salz.
  • Paprika/Mais-Füllung: Schneiden Sie die Paprika in kleine Würfel und braten Sie sie an. Geben Sie den Mais und etwas passierte Tomaten dazu. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  • Bohnen-Füllung: Kochen Sie die grünen Bohnen gar. Gießen Sie das Wasser ab und geben Sie die Kidneybohnen und etwas passierte Tomaten dazu. Würzen Sie mit Bohnenkraut, Pfeffer und Salz.
Teilen: