Was Sie benötigen:
  • 1 kg Kartoffeln
  • Kartoffelstampfer oder Kartoffelpresse
  • Topf
  • Salz
  • Wasser
  • 85 g Butter
  • ein mittleres Ei
  • 200 g Kartoffelmehl
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat, je nach Wahl)
  • Esslöffel

Dieses Rezept reicht für gut 4-5 Portionen Kartoffelklöße. Je nach Vorliebe sollten Sie zwischen fest- und weichkochenden Kartoffeln wählen. Außerdem variiert die Konsistenz der Klöße, je nachdem ob Sie zu einer Kartoffelpresse oder zu einem Kartoffelstampfer greifen. Auch die Gewürzmischung ist von Geschmack zu Geschmack unterschiedlich. Bei einer herben Soße, sollten die Klöße nicht all zu viel Salz enthalten.

 Kartoffelklöße selber machen

    1. Nehmen Sie 1 Kilo Kartoffeln (je nach Geschmack weich- oder festkochend).
    2. Kochen Sie die Kartoffeln in einem Topf mit Salzwasser, bis sie gar sind.
    3. Nun zerstampfen oder zerquetschen Sie die Kartoffeln, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Gröbere Kartoffelklöße enstehen, wenn man die Kartoffeln mit einem Stampfer zerkleinert und feinere Kartoffelklöße entstehen durch die Kartoffelpresse.
    4. Zerlassen Sie 85 g Butter in einem Topf.
    5. Geben Sie die Butter, sowie das Mehl, das Ei und Gewürze nach Geschmack zu den Kartoffeln.
    6. Vermengen Sie das Ganze gut, um hinterher schöne, runde Kartoffelklöße formen zu können.
    7. Nun nehmen Sie einen Esslöffel zur Hand.
    8. Nehmen Sie jeweils eine Portion des Kloßteigs mit dem Löffel heraus.
    9. Formen Sie nun runde Kartoffelköße mit der Hand.
    10. Kochen Sie die Klöße am Ende in einem Topf mit Salzwasser.
    11. Die Kartoffelklöße sind fertig, wenn Sie langsam an die Wasseroberfläche treiben.