Alle Kategorien
Suche

Kartoffelkanone - eine Bauanleitung

Die Kartoffelkanone ist mit einer Bauanleitung in weniger als einer Stunde zusammen gebaut. Der Umgang mit solch einer Kanone ist höchst gefährlich. Der Umgang mit solch einer Kanone kann schwere Verbrennungen und andere Wunden erzeugen.

Das richtige Rohr ist nötig.
Das richtige Rohr ist nötig.

Was Sie benötigen:

  • Abflussrohr (Durchmesser 50 mm, länge etwa 1 Meter)
  • Reduzierstück (50 mm auf 100 mm)
  • ein Verbindungsstück (100 mm)
  • zwei Verschlussstücke (beide mit dem Durchmesser 100 mm)
  • T-Stück (ebenfalls 100 mm Durchmesser)
  • zwei Rollen Panzertape
  • 30 Blechschrauben
  • Stabfeuerzeug
  • zwei Elektrokabel
  • Akkuschrauber
  • eine Feile
  • Schleifpapier
  • eine Säge
  • einen Lötkolben

Der Bau einer Kartoffelkanone

  1. Nehmen Sie das Abflussrohr 50 mm und das Reduzierstück, feilen Sie die Enden etwas an und tragen Sie gleichmäßig Sekundenkleber auf das Ende des Reduzierstücks und an einem Ende des Abflussrohres auf.
  2. Sie sollten jetzt beide verklebt haben und können noch durchsehen. 
  3. Sie schleifen das T-Stück an beiden Öffnungen an und tragen auf ein Ende wieder Sekundenkleber auf. Stecken Sie das Reduzierrohr jetzt auf das Ende des Verbindungsstücks. Die Reihenfolge sollte so aussehen: Lauf, Reduzierstück, T-Stück, Verbindungsstück.
  4. Sie sollten an Ihrer Kartoffelkanone nun 2 Öffnungen haben. Eine am T-Stück und eine am hinteren Teil. Nehmen Sie die beiden Verschlussstücke und kleben Sie eins an das Ende der Kartoffelkanone. 
  5. Fangen Sie nun an, alles mit dem Panzertap und den Blechschrauben fest zu verbinden. Sie können auch alles schön mit Silikon abdichten, müssen Sie aber nicht. 

Die Grundkonstruktion der Kartoffelkanone ist nun fertig. Sie sollten nun alles bis auf die letzte Öffnung am T-Stück fest verschraubt und verklebt haben. Ein Verschlussstück sollte noch übrig bleiben. Dies dient später zum Verschließen der Brennkammer. 

Bauanleitung des Auslösers

  1. Nehmen Sie ein Stabfeuerzeug und legen Sie mithilfe eines Schraubenziehers den Zünder frei. Achten Sie bitte darauf, sich nicht in die Finger zu schneiden oder mit zu hoher Gewalt an das Feuerzeug heran zu gehen. 
  2. Der Zünder ist ausgebaut. An den Enden des Zünders sind 2 Kabel, welche mit Ihren Kabeln erweitert werden und mit einem Lötkolben zusammen gelötet werden. Die Lötstellen sollten mit dem Panzertape isoliert werden. 
  3. Die 2 Schritte der Bauanleitung sollten zwingend eingehalten werden, da später sonst kein Funke entstehen kann. 
  4. Schrauben Sie nun eine Schraube in das T-Stück und etwa 1 cm daneben eine Weitere. Löten Sie nun jeweils ein Kabel des Zünders an eine Schraube und das letzte Kabel an die andere letzte Schraube. Es dürften sich nicht beide Kabel berühren oder alle zwei an eine Schraube kommen!

Die Bauanleitung ist zwingend zu beachten, um eine gute Kartoffelkanone herzustellen. Das Schießen selbst ist jedoch komplett verboten, da es kein amtliches Beschusszeichen besitzt. Der Besitz ist in Deutschland nur mit einer Waffenbesitzkarte nach dem Waffengesetz erlaubt. 

Teilen: