Alle Kategorien
Suche

Karottensaft: die Haut wird es Ihnen danken

Karotten sind meist das erste Gemüse, was ein Mensch zu sich nimmt und schmeckt. Babys bekommen es in der Regel in den verschiedensten Ausführungen. Der Karottensaft ist auch gut für die Haut.

Karotten sind sehr gesund.
Karotten sind sehr gesund.

Was Sie benötigen:

  • Karotten
  • Entsafter
  • Honig
  • Öl

Eine schöne Haut durch Karottensaft

Die Karotte ist bei den Deutschen sehr beliebt und sie gehört zu den Lieblingsgemüsearten. Vielerorts wird sie auch Möhre oder Rübe genannt.

  • Besonders der Karottensaft ist recht beliebt, ob nun passiert oder gepresst.
  • Der Karottensaft wird nicht nur gerne getrunken, weil er gut schmeckt, sondern weil er viel fettlösliches Carotin beinhaltet. Betacarotin ist die Vorstufe des Vitamin A und hat eine antioxidative Wirkung.
  • Das ist nicht nur gut fürs Augenlicht. Auch das Immunsystem kann dadurch gestärkt werden. Die Haut sieht frisch und gesund aus.
  • Eisen, Kalium und Vitamin C hält die Karotte und natürlich auch der Karottensaft für Sie bereit.
  • Allgemein ist bekannt, dass Möhren gut für Haut und Augen sind. Doch gibt es noch …

  • Die Möhre ist der Spitzenreiter mit dem größten Anteil an Vitamin A. Keine andere Gemüsesorte ist so reichhaltig.
  • Im Karottensaft befinden sich Folsäure und noch eine Menge anderer Ballaststoffe. Deshalb ist er in der Schwangerschaft besonders wichtig.
  • Zusätzlich enthält die Rübe Selen. Dies ist ein Mineralenzym, dass Ihre Körperzellen gegen Antioxidantien schützen kann.
  • Möchten Sie einen gesunden Teint haben, sollten Sie mehrmals die Woche Karottensaft trinken. Denn er ist besonders gut für die Haut, weil er für eine Frische auf der Haut und ein tolles Aussehen sorgt.

Achten Sie aber darauf, dass der Karottensaft zwar gut für die Haut ist, dennoch das Sonnenschutzmittel nicht ersetzen kann.

So stellen Sie das wertvolle Getränk selbst her

Karotten haben eine Menge positive Eigenschaften. Um sie zu genießen, können Sie sie zwar auch roh essen, das bringt für die Haut aber nichts. Nur, wenn Sie zum Beispiel Öl hinzugeben, kann sich das Betacarotin entfalten. Es ist fettlöslich und kann nur so vom Körper aufgenommen werden. Ansonsten scheidet der Körper das Betacarotin wieder aus.

  • Sie können den Karottensaft auch kaufen. Er enthält meist zu viel Zucker, der eher nicht notwendig ist. Honig ist die gesündere Alternative. Allerdings haben Ernährungswissenschaftler nicht unbedingt etwas gegen den industriellen Karottensaft, da auch er gesund sein soll.
  • Wenn Sie einen Entsafter haben, nehmen Sie einige Karotten und geben diese nach und nach in das Gefäß. Geben Sie ein paar Tropfen Öl hinzu und bei Bedarf Zucker oder Honig. Schon ist der Karottensaft fertig, der Ihnen zu einer frischen und gesund aussehenden Haut verhilft.
  • Aber auch mit Geflügel, Fisch oder Pasta schmecken die Karotten - sogar den Kids.

Ein Tipp: Sie können an der Möhre selbst erkennen, wie hoch der Carotinanteil ist. Je kräftiger die Farbe der Rübe ist, desto mehr Nährstoffe enthält sie.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.