Alle Kategorien
Suche

Karotten gegen Blähungen und Durchfall - Rezept für die Möhrensuppe nach Moro

Die Möhrensuppe nach Moro ist ein altes Heilmittel, das schon seit langem gegen Durchfall und Blähungen eingesetzt wird. Da die Suppe aus Karotten sehr einfach zu kochen ist, kann man sie im Akutfall schnell herstellen. Durch die zuverlässige Wirkung und den angenehmen Geschmack ist sie bei Kranken sehr beliebt.

Karotten entwickeln eine antibiotische Wirkung.
Karotten entwickeln eine antibiotische Wirkung.

Was Sie benötigen:

  • ein Pfund Karotten
  • 1,5 Liter Wasser
  • 1 Teelöffel Salz

Suppe aus Karotten

  1. Leidet ein Familienmitglied unter Durchfall und Blähungen, können Sie mit einfachen Mitteln schnelle Hilfe leisten.
  2. Schälen Sie die Karotten und schneiden Sie diese in mittelgroße Stücke.
  3. Geben Sie diese in einen Topf und gießen Sie einen Liter Wasser hinzu.
  4. Nun lassen Sie die Karotten eine Stunde lang auf kleiner Flamme kochen.
  5. Nach dieser Zeit nehmen Sie den Topf vom Herd und gießen so viel Wasser hinzu, bis wieder ein Liter Flüssigkeit im Topf vorhanden ist.
  6. Pürieren Sie die Möhren im Wasser dann mit einem Pürierstab.
  7. Mit einem Teelöffel Salz würzen Sie die so entstandene Suppe.
  8. Geben Sie dem Kranken davon mehrmals täglich einen Esslöffel bis Durchfall und Blähungen nachlassen.

Blähungen natürlich behandeln

  • Da die Morosche Möhrensuppe nur aus natürlichen und milden Inhaltsstoffen hergestellt wird, können Sie sie bei Durchfall mit Blähungen sogar für Babys oder Kleinkinder herstellen.
  • Auch wenn Ihr Hund oder Ihre Katze erkrankt ist, sollten Sie einen Versuch mit der Suppe starten, um Durchfall und Blähungen zu behandeln.
  • Es ist wichtig, dass Sie die Karotten eine ganze Stunde lang kochen. Für dieses Rezept ist es egal, dass durch die Hitze viele Vitamine zerstört werden.
  • Erst nach dieser Kochzeit wird aus den Karotten ein Molekül freigesetzt, das verhindert, dass sich bestimmte Krankheitserreger im Darm ansiedeln können.
  • Da durch den Durchfall viele Elektrolyte, unter anderem Natrium, verloren gehen, hilft das Salz, diesen Verlust etwas einzudämmen.
  • Um bei einer erneuten Erkrankung gut gerüstet zu sein, können Sie sich die Suppe auf Vorrat herstellen und in Eiswürfelformen einfrieren. Bei Bedarf können Sie sich dann immer einen Eiswürfel herausnehmen und auftauen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.