Alle Kategorien
Suche

Karnevalsreden - so schreiben Sie eine gute Büttenrede

Die Karnevalsreden gehören zum Karneval wie der Erpel zur Ente und die Karnevalsvereine suchen händeringend nach neuen Nachwuchs-Büttenrednern. Wie schreibt man aber eine Karnevalsrede? Hier ein kleiner Leitfaden zum Schreiben einer Büttenrede.

Schreiben Sie doch auch einmal eine Karnevalsrede!
Schreiben Sie doch auch einmal eine Karnevalsrede!

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Bleistift
  • Scharfsinn
  • viel Humor
  • verschiedene Tageszeitungen zur Themensuche
  • Talent zum Reimen

Karnevalsreden hören sich immer so leicht und flockig an, so als wären sie im Vorbeigehen geschrieben worden, aber jeder, der schon mal versucht hat, eine solche Rede zu schreiben, weiß: Es ist sehr schwer eine lustige Büttenrede zu schreiben, die das Publikum fesselt!

Was Sie für erfolgreiche Karnevalsreden beachten müssen

  1. Für Karnevalsreden braucht man zunächst ein Konzept, also einen Themenschwerpunkt, der die Zuhörer interessiert und mit dem sie sich identifizieren können, daher sollte man sich Gedanken über die Zielgruppe und deren Interessen machen.
  2. Lässt sich die Zielgruppe nicht festlegen, sollte man ein Thema des allgemeinen Interesses wählen, also etwa aktuelles Zeitgeschehen, das alle fesselt.
  3. Bevor ausformuliert wird, sollte man einen Handlungsstang entwerfen, also die Themen festlegen, an denen sich die Karnevalsrede entlang hangelt.
  4. Erst wenn ein Grundgerüst aus Themen und Beispielen steht, geht es ans Reimen und Ausformulieren
  5. Die Rede sollte nicht zu einseitig gestaltet werden, keinesfalls dürfen Minderheiten oder größere Personengruppen angegriffen werden
  6. Eine gute, scharfsinnige und intelligente Büttenrede braucht keine derben Witze, deshalb bitte alles gemäßigt formulieren. Durch gezieltes Auslassen, Andeuten und Sprechpausen lassen sich viel größere Effekte erzielen als durch plumpe Formulierungen

    Was in einer Büttenrede enthalten sein sollte

    • Das Wichtigste ist die Aufmerksamkeit des Publikums gleich am Anfang zu gewinnen! Sollte dies nicht gelingen, wird die Unaufmerksamkeit nur immer mehr ansteigen. Ein hilfreiches Stilmittel ist es z. B., auf einige Anwesende einzugehen. Dies müssen nicht unbedingt Prominente sein, man kann auch auf besondere Kostüme etc. hinweisen.
    • Das erste Thema sollte sehr interessant sein und natürlich brandaktuell. Um dieses Thema herum lassen sich oftmals kleine provokative Statements in den Raum stellen, die den Zuhörer aufhorchen lassen.
    • Die Rede kann politisch sein, sollte aber auf jeden Fall leicht verständlich und sehr humoristisch gestaltet sein.
    • Man stellt freche und lustige Fragen zu diesem Thema, die das Publikum so fesseln, dass es ganz gespannt auf die Antwort und die Auflösung wartet
    • Neben dem humoristischen Ansatz, sollte die Rede auch kritische Themen enthalten, denn ein Büttenredner hat Redefreiheit. Er darf auch unbequeme Dinge ansprechen.
    • Selbstverständlich sollte auch der Karneval (Fasching, Fastnacht) erwähnt werden. Man kann alte Bräuche ansprechen.
    • Immer locker und spritzig formulieren und niemals zu trocken werden, denn dann erlischt die Aufmerksamkeit des Publikums

    Viel Erfolg beim Schreiben und Vortragen der Karnevalsreden!

    Teilen: