Alle Kategorien
Suche

Karnevalskostüm "Bauer" - so können Sie es gestalten

Ein Karnevalskostüm als Bauer kann recht unterschiedlich aussehen. Mit einigen wichtigen Elementen gestalten Sie es dennoch so, dass es jeder erkennen wird.

Hut, Forke, Arbeitshandschuhe: Das brauchen Sie für ein Karnevalskostüm als Bauer.
Hut, Forke, Arbeitshandschuhe: Das brauchen Sie für ein Karnevalskostüm als Bauer.

Für Ihr Karnevalskostüm als Bauer können Sie möglicherweise Ihre Arbeitskleidung oder alte Sachen aus Ihrem Kleiderschrank verwenden.

So gestalten Sie ein landwirtschaftliches Karnevalskostüm "Bauer"

  • An den Füßen trägt der Bauer Gummistiefel. Sie sind eines der wichtigsten Elemente für Ihr Karnevalskostüm. Nach Möglichkeit sind die Gummistiefel olivgrün und reichen fast bis zum Knie.
  • Klassische Grundbekleidungen für den Landwirt sind Cordhose und Flanellhemd oder ein Arbeitsoverall. Eine Art Zwischenlösung ist ein Flanellhemd mit Latzhose.
  • Sie brauchen eine Kopfbedeckung für Ihr Karnevalskostüm als Bauer. Ein Biobauer trägt einen ausgefransten Strohhut, ein konventioneller ein Käppi oder eine Strickmütze.
  • Ihre Haare müssen kurz sein und Sie tragen keinen Schmuck. Erlaubt ist nur ein Ehering.
  • Tragen Sie außerdem Arbeitshandschuhe. Das halten Sie vielleicht nicht die ganze Party über durch, aber für den Auftritt sind sie ein schöner Effekt.
  • Zum Kostüm gehört außerdem ein typisches landwirtschaftliches Gerät. Klassisch ist eine Forke, aber wenn Ihnen das zu anstrengend ist, können Sie sich auch einige Tüten Saat gut sichtbar in die Tasche der Latzhose stecken.
  • Um Ihre Rolle auszubauen, halten Sie sich auf der Karnevalsparty an Bier und Korn und essen viel.
Teilen: