Alle Kategorien
Suche

Karneval - Maske selber basteln

Karneval - Maske selber basteln 3:05
Video von Liane Spindler3:05

Etwas außergewöhnlicher können Sie sich zur Karnevalszeit verkleiden, wenn Sie sich eine venezianische Maske selber basteln. In wenigen Schritten können Sie ein kleines Kunstwerk schaffen und sind beim nächsten Karneval der absolute Hingucker. Eine Anleitung für eine Maske finden Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Gipsbinden
  • Kleber
  • Pinsel
  • Farbe
  • Kunstfedern
  • Perlen
  • Zirkoniasteine
  • Gummiband

Der Karneval oder in vielen Bundesländern auch Fasching genannt, wird mittlerweile auf der ganzen Welt gefeiert. Traditionsgemäß wird er in unserem Land einige Tage vor Aschermittwoch gefeiert, wobei eine Verkleidung das Hauptthema dieser Veranstaltung darstellt. Sehr bekannt ist auch der Karneval in Venedig mit seinen berühmten und besonders hübschen venezianischen Masken. Verkleiden Sie sich doch einfach für Ihr Karnevalsfest mal anders und verkleiden sich nach dem venezianischen Stil mit verzierter, fantasievoller Maske.

Karneval mit venezianischen Flair

Möchten Sie eine Maske herstellen, die genau Ihren Gesichtszügen entspricht, benötigen Sie hierfür eine zweite Person, die Ihnen bei der Herstellung ein wenig zur Hand geht.

  1. Weichen Sie Gipsbinden nach der Verpackungsanleitung in Wasser ein und ziehen Sie sich oder die zweite Person, die Ihnen behilflich ist, Einweghandschuhe an. Mit Gips zu arbeiten verursacht immer ein wenig Schmiererei.
  2. Schützen Sie Ihre Haare mit einer Haarhaube aus Plastik. Diese können Sie im Fachhandel für Friseurbedarf erwerben oder Sie fragen Ihre Kosmetikerin, die meist auch mit solchen Hilfsmitteln arbeitet. Alternativ können Sie auch ein Stirnband verwenden.
  3. Cremen Sie Ihr Gesicht mit einer Nachtcreme ein, um es zum einen vor dem Austrocknen der Haut zu schützen, zum anderen bekommen Sie hinterher den Gips wieder herunter, ohne die Form kaputtzumachen.
  4. Legen Sie sich bequem auf ein Sofa oder Bett und verdecken Ihre Augen mit leicht angefeuchteten Wattepads.
  5. Nun legen Sie bzw. Ihre Hilfe die Gipsbinden in mehreren (3-4) Schichten auf die obere Gesichtshälfte rund um die Augen herum. Die Augen bleiben bei dieser Maske offen und werden ausgespart. Versuchen Sie, die Gipsbinden sauber und ordentlich von einem Ohr zum anderen Ohr auf der anderen Seite zu legen. Bedecken Sie ebenfalls die Stirn und den oberen Ansatz Ihrer Nase, bis hin zu Ihren Wangen. Bei dieser venezianischen Maske sollen traditionell nur die Augen später verdeckt werden, der Mund und Kinn bleiben frei. Sie brauchen bei diesem Punkt ein wenig Übung und es macht auch nichts, wenn Sie eine oder zwei weitere Masken anlegen.
  6. Lassen Sie Ihre Karnevalsmaske ein wenig antrocknen und nehmen Sie sie dann vorsichtig von Ihrem Gesicht ab. Jetzt können Sie die Maske noch ein wenig ausarbeiten und z. B. die Augenränder mit weiterem Gips verschmieren. Runden Sie die Kanten ein wenig ab und modellieren eventuell entstandene Ecken und Risse.
  7. Ihre Maske für den Karneval muss nun eine ganze Weile trocknen. Verschieben Sie daher Ihre Verzierarbeiten auf den nächsten Tag.

Verzieren Sie Ihre Maske

Nachdem Ihre Maske gut ausgetrocknet ist, können Sie sie mit einer Farbe Ihrer Wahl bemahlen. Sie dient als Grundlage, damit später durch die weiteren Verzierungen kein typisches Gipsweiß mehr durchschimmert kann.

  1. Besonders schön wirken venezianische Masken, wenn diese mit Gold versehen werden. Wenn Sie fertig sind, versiegeln Sie die Fläche mit Klarlack und lassen abermals alles für einige Zeit trocknen.
  2. Um die Maske später tragen zu können, bohren Sie mit einer spitzen Nadel vorsichtig an jeder Seite zum Ohr hin ein kleines Loch hinein. Seien Sie dabei besonders behutsam, da Ihre Maske ansonsten auseinanderbrechen könnte. Fügen Sie ein Gummibändchen hindurch und verknoten es, auf der anderen Seite wiederholen Sie den Vorgang. Messen Sie vorher aus, wie lang Ihr Band sein muss, damit es später perfekt an Ihrem Kopf sitzt. Nehmen Sie hierzu genau Maß, indem Sie Ihre Maske zur Probe aufsetzen.
  3. Nun geht es an die Verzierung. Kleben Sie um die Augenhöhlen mehrere Reihen von glänzenden, halbflachen Perlen oder Zirkoniasteinchen herum. Auch den Nasenrücken verzieren Sie auf diese Weise. Dann befestigten Sie bunte Federn angeordnet wie ein kleiner Schmetterling in alle Richtungen auf die restliche Maske. Lassen Sie die Federn (im Bastelgeschäft erhältlich) auch ein wenig über die Maske stehen. Das Ergebnis soll einem großen Schmetterling ähneln.
  4. Sie können alternativ aber auch einige Federn am Stirnansatz mit einem großen Edelstein versehen, festkleben. Die restliche Maske bemalen Sie mit künstlerischen Verschnörkelungen und runden das Ganze mit weiteren glitzernden Steinchen ab. Ihren Ideen sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie es einfach mal aus.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos