Alle Kategorien
Suche

Karamell-Nest - so gelingt die edle Dessert-Dekoration

Karamell-Nest - so gelingt die edle Dessert-Dekoration1:55
Video von Lars Schmidt1:55

Ein edles Dessert lebt nicht nur von seinem Geschmack, sondern auch von seiner Präsentation. Mit einem Karamell-Nest können Sie jede Creme besonders hübsch servieren.

Was Sie benötigen:

  • 500 g Zucker
  • Wasser
  • Zitronensaft
  • Topf
  • Pergamentpapier
  • Gabeln
  • Suppenkelle

Den Karamell herstellen

Karamell ist im Grunde nichts anderes als geschmolzener und wieder erkalteter Zucker.

  1. Geben Sie den Zucker zusammen mit etwas Wasser und ein wenig Zitronensaft in einen Topf.
  2. Erhöhen Sie die Temperatur und lassen Sie den Zucker schmelzen.
  3. Rühren Sie beständig in dem Zucker, damit er nicht am Boden des Topfes ansetzt.
  4. Sobald der Zucker vollständig geschmolzen ist, beginnt er seine Farbe zu ändern. Jetzt ist gutes Timing wichtig. Der Karamell soll goldgelb sein. Nur wenige Sekunden zu lange und er verbrennt.

Aus Karamell Nester formen

  1. Tauchen Sie zwei Gabeln in den flüssigen Karamell.
  2. Rühren Sie kurz um, damit beide Gabeln gut benetzt sind.
  3. Heben Sie die Gabeln aus dem Topf über einen Bogen Pergamentpapier.
  4. Schütteln Sie den Karamell in wirrem Muster über das Papier. Der flüssige Zucker sollte dabei möglichst lange in der Luft auskühlen. Heben Sie Ihre Hände also so hoch Sie können, ohne dabei mit dem Karamell das Papier zu verfehlen.
  5. Die Zuckerfäden werden sich nun zu einem Fadennest zusammenrollen, das Sie als Dekoration für Ihre Desserts verwenden können.

Bereiten Sie die Karamell-Nester nicht zu lange im Voraus zu, da Sie sonst ähnlich wie Zuckerwatte Feuchtigkeit ziehen und unansehnlich werden.

Weitere Dekorationsmöglichkeiten - Anregungen

  • Wenn Sie die Fäden über eine geölte Suppenkelle ziehen, erhalten Sie ein gerundetes Nest, in das Sie eine Kugel Eis setzen können.
  • Auch kleine Gitter sehen sehr schön aus: Nehmen Sie nur einen Holzstiel und ziehen Sie relativ ordentliche Linien auf kleiner Fläche auf das Pergamentpapier.
  • Wenn Sie schon etwas Erfahrung haben, können Sie auch eine Zuckerschrift versuchen. Schreiben Sie mit dem Karamell zum Beispiel die Namen der Gäste und nutzen Sie diese dann als süßes Tischkärtchen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos