Alle Kategorien
Suche

Kaputte Hosen selber machen - so gelingen destroyed Jeans

Destroyed Jeans sind lässig und so stylisch. Lesen Sie in der folgenden Anleitung wie Sie kaputte Hosen selber machen können.

Aus neu mach alt: destroyed-Jeans-Look.
Aus neu mach alt: destroyed-Jeans-Look.

Was Sie benötigen:

  • Schere
  • Nähmaschine
  • Nähgar
  • Schleifpapier, grob
  • Jeanshosen

Die destroyed Jeans

  • Unter der Bezeichnung destroyed Jeans versteht man langläufig kaputte Jeans, also Hosen die Löcher und Kratzer und Schrammen und Risse hat. 
  • Normalerweise bekommen Jeans diese Gebrauchsspuren durch Ausdauerndes tragen oder Sie trimmen eine neue Hose auf "alt".

So machen Sie den kaputte Hosen Look selber

  • Legen Sie die Jeanshosen flach vor sich auf den Boden oder auf einen großen Tisch. 
  • Zu Beginn bestimmen Sie, an welchen Stellen Sie die Hosen verändern möchten. Typische Stellen sind der Bereich um die Knie, die Hosenlänge, auf der Höhe der Hosentaschen oder auch der Bereich an den Oberschenkeln.
  • Entscheiden Sie mindestens drei- und maximal fünf Stellen die Sie im weiteren manipulieren. 
  • Haben sie eine Jeans, die unterhalb des Knies nicht mehr schön aussieht? Machen Sie …

  • Schleifen Sie mithilfe des Schleifpapiers die gewünschten Stellen so lange an, bis sich die Farbe deutlich aufhellt und die Jeans wie kaputte Hosen erscheinen. 
  • Nehmen Sie die Schere zur Hand und schneiden Sie kleine Schnitte in die jeweilige Mitte der aufgerauten Stellen. Variieren Sie die Schnitte, indem Sie beispielsweise mehrere kleine Schnitte nebeneinander oder übereinander setzen.
  • Um einen überzeugenden getragenen Look herzustellen, schnippeln Sie zusätzlich zu den Schnitten an der Hosenvorderseite kleine Schnitte in die Hosenlängenrückseite. Schneiden Sie nur wenige Millimeter tief. Während des Tragens der Hose wird die Länge nach und nach mehr ausfransen.
  • Einen weiteren kapputte-Hosen-Effekt können Sie selber machen, indem Sie an einigen Stellen mit der Nähmaschine vor und zurück nähen. Ganz so als würden Sie ein Loch stopfen wollen.
  • Durch das Aufrauen mit dem Schmirgelpapier und dem Einschneiden der Risse entsteht schon sehr schnell ein viel getragen Effekt. Ein zusätzliches Verschärfen dieses Effekts können Sie durch lange Tragezeiten der Jeanshosen erhalten. 
  • Neben dem selber machen von Gebrauchsspuren tragen Sie die Jeans deshalb am Besten so lange Sie können. Anstatt Sie zu waschen, lüften Sie die Hosen lieber mehrmals. So ergeben sich individuelle Hosenverformungen. 
Teilen: