Alle Kategorien
Suche

Kanufahren - Tipps für Anfänger

Das Erlernen des Kanufahrens ist leicht, es zu meistern, bedarf jedoch einiger Übung. Wir geben Ihnen hier einige Tipps, die Sie auf den richtigen Weg bringen sollen, wenn auch Sie das Kanufahren lernen möchten.

Kanufahren ist Entspannung pur.
Kanufahren ist Entspannung pur.

Bevor Sie mit dem Kanufahren beginnen

  1. Wenn Sie gerne mit dem Kanufahren anfangen möchten, sollten Sie mindestens 8 Jahre alt sein und für den Fall, dass das Boot einmal kentert, auf jeden Fall schwimmen können, um das rettende Ufer dann erreichen zu können.
  2. Konsultieren Sie bevor Sie mit dem Kanufahren anfangen bitte dringend Ihren Arzt, wenn Sie unter chronischen Krankheiten leiden. Er wird Ihnen eventuell Tipps geben können, wie sie diesem Sport gefahrlos nachgehen können.
  3. Informieren Sie sich bitte außerdem im Vorfeld, ob es eventuell Kanuvereine in Ihrer Nähe gibt. Diese erleichtern Ihnen nicht nur den Einstieg in diesen schönen Sport, sondern können Ihnen Tipps geben, wo man in der Umgebung gut Kanufahren kann.
  4. Dann sollten Sie sich darüber Gedanken machen, dass Kanufahren, wie jedes andere Hobby auch, Geld kostet. Gerade wenn Sie es längerfristig machen möchten, sollten Sie sich über kurz oder lang ein eigenes Boot zulegen.

Tipps, welche Ausrüstung benötigt wird

  • Boot: Beim Boot unterscheidet man zwischen Canadier und Kajaks. Während Canadier eher für ruhigere Gewässer zu benutzen sind, eignet sich das Kajak für jegliche Gewässer. Der Canadier wird in der Regel von mehreren Personen gefahren.
  • Paddel: Das Paddel dient dem Vorankommen. Ohne Paddel wäre das Kanufahren also recht unproduktiv. Je nach Bootsart brauchen Sie entweder ein Stechpaddel (Canadier) oder ein Doppelpaddel (Kajak).
  • Schwimmweste: Die Schwimmweste ist ein unerlässliches Utensil beim Kanufahren. Man weiß nie, was passiert und wenn sie bewusstlos werden sollten, gehen Sie damit nicht direkt unter. Selbst wenn Sie mit dem Gesicht nach unten ins Wasser fallen, werden Sie so eher gesehen und können auf Rettung hoffen.
  • Paddeljacke: Eine Paddeljacke schützt Sie vor dem Spritzwasser. In manchen Gewässern kann es sonst sehr schnell zu Unterkühlungen kommen, wenn Sie bis auf die Unterwäsche durchnässt sind.
  • Erste-Hilfe-Päckchen: Eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht, man weiß nie, was passiert. Wenn Sie ein Erste-Hilfe-Päckchen dabei haben, können Sie zumindest in vielen Fällen direkt reagieren und sich oder andere erst mal versorgen.
Teilen: