Alle ThemenSuche
powered by

Kann man Eicheln essen? - Wissenswertes zu Eicheln und ihren Früchten

Es gehört zur Lieblingsbeschäftigung von Kindern, Eicheln im Wald zu sammeln. Sehen sie nicht witzig aus mit ihren kleinen Hütchen? Aber vielleicht möchten Sie etwas mehr über die Eiche und ihre Früchte erfahren, zum Beispiel ob man die Eicheln essen kann. Lassen Sie sich inspirieren

Weiterlesen

Die Früchte der Eiche sind roh nicht genießbar.
Die Früchte der Eiche sind roh nicht genießbar.

Alles rund um die Eiche

  • Die Eiche ist ein Laubbaum und gehört zu der Familie der Buchengewächse. Ihre Blätter sind dünn, ledrig oder unregelmäßig gelappt. Sie können entweder glatt oder gezahnt sein.
  • Die Eiche gehört zu den Bäumen, die verzweigt ordentlich in die Breite wachsen. Sie erreichen unter Umständen ein stolzes Alter. Die älteste Eiche Deutschlands ist bereits 1500 Jahre alt.
  •  9% des Waldbestandes bleibt der Laubbaumgattung vorbehalten. Aber die Eichen gab es schon viel früher. Fossilien weisen darauf hin, dass diese bereits vor 12 Millionen Jahren existierten. 
  • Die Eichen wachsen unter anderem in Nordamerika, Zentralamerika, Kolumbien, Nordafrika, Mexiko und Europa.
  • Sie beherbergen viele Insektenarten und dienen als Nahrungsquelle für Raupen und Schmetterlinge.
  • Das Kernholz der Eiche verfügt über eine hohe Verrottungsbeständigkeit und findet bei Tischplatten und Böden eine  wertvolle Verwendung. Es eignet sich aber auch hervorragend für Treppen und Außentüren. Historisch gesehen, spielte die Eiche für den Schiffsbau eine sehr wichtige Rolle.

Eicheln kann man roh nicht essen

  • Die Früchte der Eiche sind höchstens 3 cm groß und haben eine ovale Form. Von ihrer Farbe her variieren sie vom hellen bis zum dunkleren Farbton. Die Früchte wachsen aus kleinen Schälchen heraus, die für Kinder wie Hütchen aussehen.
  • Im Herbst fallen die Früchte von den Bäumen und sind der gefundene Wintervorrat für Eichhörnchen und Wühlmäuse.
  • Nun kommt die Frage aller Fragen: Kann man die Eicheln essen? Zweifellos sind diese Früchte reich an Kohlenhydraten und Proteinen. Früher, wenn Knappheit an Nahrungsmitteln geherrscht hat, hat man die Eicheln zunächst geschält, gekocht und dann zerstoßen. Dann hat man sie mehrere Tage lang gewässert, um sie von Gerbstoffen zu befreien. Bis ins frühere Mittealter galten die Eicheln in Mitteleuropa als Grundnahrungsmittel. Man konnte sie also essen.  
  • Heute könnte man die Eicheln nur dann essen, wenn man sie eben ganz lange kocht und immer wieder das Kochwasser wechselt. Der Gerbstoffgehalt soll dadurch weniger werden. Es ist aber nicht bekannt, wie lange die Eicheln wirklich kochen müssen und ab welchem Zeitpunkt die Gerbstoffe nicht mehr gefährlich sind. In diesem Fall sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Roh darf man die Eicheln niemals essen, denn die darin enthaltenen Gerbstoffe sind giftig. Sie können Magenschleimhautentzündung, Durchfälle und Erbrechen verursachen. 

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Unreife Tomaten lagern - so machen Sie es richtig
Alexandra Riebow
Essen

Unreife Tomaten lagern - so machen Sie es richtig

Wer eigene Tomaten im Garten züchtet, hat zum Herbst oft noch einige Früchte übrig. Anstatt die grünen Tomaten bei kalten Temperaturen verfaulen zu lassen, können Sie sie auch …

Zwiebeln ernten - so machen Sie es richtig
Martin Lembke
Essen

Zwiebeln ernten - so machen Sie es richtig

Wenn die Zwiebeln reif sind, müssen Sie sie ernten. Dabei ist der richtige Erntezeitpunkt entscheidend. Nach der Ernte müssen die Zwiebeln richtig gelagert werden.

Pfirsiche einfrieren - so geht's
Dana Kaule
Essen

Pfirsiche einfrieren - so geht's

Garten- und Obstbaumbesitzer kennen das Paradox: Es gibt Jahre, in denen die Pfirsichernte sehr gering ist. Und es gibt Jahre, in denen man überhaupt nicht weiß wohin vor …

Schnittlauch - Pflege richtig durchführen
Theresa Schuster
Essen

Schnittlauch - Pflege richtig durchführen

Schnittlauch verleiht jedem Gericht die richtige Würze. Mit einigen Pflegehinweisen und einem kleinen "grünen Daumen" können Sie das leckere Küchenkraut auch zu Hause züchten.

Ähnliche Artikel

Eichenarten bestimmen - so geht's
Günter Schulz
Freizeit

Eichenarten bestimmen - so geht's

Es gibt über vierhundert Eichenarten auf der Welt. Die müssen Sie zum Glück nicht alle erkennen können. In den heimischen Wäldern und Parks werden Sie nur ganz wenige dieser …

Mit einem Baumtagebuch protokolliert man die Entwicklung des Baumes.
Esther Kaufmann
Schule

Baumtagebuch für eine Eiche gestalten - so geht's

Einen Baum regelmäßig und intensiv beobachten, das tut man bei einem Baumtagebuch. Diese Aufgabe bekommt man im Bio-Unterricht oder man fertigt sich ein Baumtagebuch aus …

Kastanienmännchen - Anleitung zum Basteln mit Kindern
Andrea Wendler
Freizeit

Kastanienmännchen - Anleitung zum Basteln mit Kindern

Zur Herbstzeit, wenn die Blätter fallen und die Tage wieder kürzer werden, dann gibt es auch Kastanien und Eicheln in größeren Mengen. Diese Naturmaterialien sind hervorragend …

Regelmäßiges Ölen verhindert das Austrocknen!
Alexandra Riebow
Haushalt

Küche aus "Eiche rustikal" richtig pflegen

Eine Küche aus "Eiche rustikal" ist inzwischen eher selten. Vielleicht auch, weil die Pflege von diesem besonderen Holz viel Zeit beansprucht. Mit etwas Aufwand und viel Liebe …

So könnten Sie Ihr Fenster dekorieren.
Patricia Mevissen
Basteln

Blattform von Eiche & Co - Fensterdeko

Der Herbst beginnt und Sie wollen Ihre Fenster herbstlich dekorieren? Blätter mit den unterschiedlichsten Blattformen eignen sich hervorragend, um Ihr Fenster schön zu …

Wann Eicheln sammeln? - Informatives
Stefanie Korte
Garten

Wann Eicheln sammeln? - Informatives

Damit das Wild im Winter auch genügend zu Fressen hat, können Sie beispielsweise Eicheln sammeln und diese verschenken. Da stellt sich jedoch die Frage, wann die beste Zeit für …

Schon gesehen?

Rhabarber ernten - so geht´s
Matthias Bornemann
Essen

Rhabarber ernten - so geht's

Obst oder Gemüse? Wer hätte das gedacht, Rhabarber ist eigentlich ein Gemüse. Meist wird Rhabarber aber für fruchtige Süßspeisen verwendet. Neben dem bekannten Rhabarberkuchen, …

Süßkirschmarmelade selber machen
Kerstin Leibrich
Essen

Süßkirschmarmelade selber machen

Es wird endlich Sommer und die Süßkirschen beginnen reif zu werden. Verführerisch leuchten sie an den Bäumen und den Ständen der Obstverkäufer. Am besten schmecken sie …

Das könnte sie auch interessieren

Kürbiskerne rösten - so geht das
Marie Reis
Essen

Kürbiskerne rösten - so geht das

Im Herbst steht bei vielen Familien häufig eine leckere Kürbissuppe auf dem Tisch, aber die Kerne verschwinden im Müll. Allerdings kann man auch aus ihnen einen leckeren Snack …

Hokkaido-Kerne - so werden sie eine Leckerei
Manuela Bauer
Essen

Hokkaido-Kerne - so werden sie eine Leckerei

Wenn Sie einen Hokkaidokürbis für ein leckeres Kürbisrezept verarbeitet haben, dann bleiben die Kerne des Hokkaido übrig. Die Kürbiskerne des Hokkaido sind viel zu schade, um …

Machen Sie Ihre Pommes nach Belieben selber.
Inga Behr
Essen

Pommes selber machen

Lieber knusprig und braungebrannt? Lieber weich? Wie für alles im Leben gilt auch bei Pommes: Geschmäcker sind verschieden. Wenn Sie Pommes selber machen, können Sie sie jedoch …

Anleitung - Maiskolben grillen
Inga Behr
Essen

Anleitung - Maiskolben grillen

Die Grillsaison wurde eingeläutet und Sie möchten gerne Maiskolben grillen? Das geht ganz einfach. Besonders gut schmecken die Maiskolben mit selbstgemachter Kräuterbutter.

Käseplatten selber machen - so gelingt´s
Alexandra Riebow
Essen

Käseplatten selber machen - so gelingt's

Bei einer Familienfeier oder einem kleinen Buffet ist eine Käseplatte obligatorisch. Doch einfach ein paar Scheiben Gouda auf den Teller zu legen, haut niemanden vom Hocker. …