Alle Kategorien
Suche

Kann man Brötchen in der Mikrowelle aufbacken?

Kann man Brötchen in der Mikrowelle aufbacken?2:32
Video von Bianca Koring2:32

Endlich Sonntag: Sie haben lange geschlafen, wachen wunderbar ausgeruht auf – doch der Bäcker hat jetzt nicht mehr geöffnet. Wie gut, dass noch Brötchen vom Vortag da sind. Doch wie soll man sie aufbacken? Geht das auch in der Mikrowelle oder werden sie nur im Backofen oder dem Toaster knusprig?

Backwaren aus der Mikrowelle

Eine Mikrowelle fehlt in kaum in einer Küche. Kein Wunder - ist das Gerät doch sehr praktisch zum Auftauen, Aufwärmen und Garen. Doch wie sieht’s mit dem Aufbacken aus?

  • Wenn Sie alte Brötchen circa 15 Sekunden bei geringer Wattzahl in die Mikrowelle tun, passiert zweierlei: Sie werden warm und weich, aber nicht knusprig. Essen können Sie die Backwaren durchaus, müssen sich dabei allerdings beeilen. Denn nach dem Abkühlen werden sie steinhart.
  • Anders sieht es aus, wenn Sie eine Kombi-Mikrowelle mit Heißluftfunktion haben. Hier können Sie alte Brötchen mit einem zufriedenstellenden Ergebnis aufbacken. Stellen Sie dazu die Heißluftfunktion auf circa 150 bis 200 Grad ein und lassen Sie die Backwaren rund 10 Minuten in dem Gerät.
  • Diese Einstellung variiert jedoch je nach Gerät. Überprüfen Sie beim ersten Mal daher bitte in regelmäßigen Abständen, ob der gewünschte Bräunungsgrad bereits erreicht ist.
  • Einige moderne Mikrowellen haben eine zusätzliche Grillfunktion. Gute Ergebnisse beim Aufbacken erhalten Sie aber allenfalls, wenn das Gerät eine Doppelgrillfunktion hat. Näheres entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung.

Fast wie frisch vom Bäcker schmecken aufgebackene Brötchen nur mit der traditionellen Methode. Sie müssen in den Backofen. Alternativ können Sie auch einen Toaster mit Brötchenaufsatz verwenden oder sogar eine Heizung.

Brötchen aufbacken - so gelingt’s

Ohne Brötchen schmeckt das Frühstück nur halb so gut. Wenn Sie einige Dinge beachten, werden sie auch aufgebacken schön knusprig.

  • Insbesondere größere Mengen von Backwaren lassen sich am besten im Ofen aufbacken. Bestreichen Sie die Brötchen vorher mit ein wenig Wasser oder Milch. Alternativ können Sie auch eine Schale mit Wasser mit in den Ofen stellen.
  • Stellen Sie den Ofen auf 100 Grad ein; das Vorheizen ist nicht notwendig.
  • In der Regel reichen 5 bis 8 Minuten Backzeit, bei größeren Mengen können es auch 10 Minuten sein. Sehen Sie immer wieder nach, ob die gewünschte Bräunung bereits erreicht ist.
  • Wenn Sie sehr knusprige Backwaren bevorzugen, können Sie zum Schluss für circa eine Minute auf Oberhitze schalten.
  • Zum Aufbacken kleinerer Mengen ist der Brötchenaufsatz des Toasters energiesparender. Auch hier wird das Ergebnis besser, wenn Sie die Backwaren mit etwas Wasser oder Milch einstreichen. Die Röstdauer hängt von Ihrem Gerät ab.
  • Alternativ können Sie die Brötchen auch halbieren und etwas angefeuchtet auf den Aufsatz legen. Wenn Sie dann nacheinander beide Seiten rösten, erhalten Sie ein wunderbar krosses Ergebnis.
  • Im Winter können Sie Backwaren vom Vortag auch auf die gut geheizte Heizung legen. Das dauert dann zwar etwas und Sie müssen die Brötchen nach einiger Zeit umdrehen - schön knusprig werden sie aber auch mit dieser Methode aus Großmutters Zeiten. Probieren Sie es einfach mal aus.

Guten Appetit mit Ihren aufgebackenen Brötchen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos