Alle Kategorien
Suche

Kaminsauger - so gehen Sie richtig damit um

Um einen Kamin in kurzer Zeit zu säubern, können Sie einen sogenannten Kaminsauger verwenden. Einige Ratschläge zur Benutzung finden Sie hier.

Wer einen Kamin besitzt, muss diesen regelmäßig säubern.
Wer einen Kamin besitzt, muss diesen regelmäßig säubern.

Kamin beziehungsweise Aschesauger können Sie mit Motor als separates Gerät oder ohne Motor zur Verwendung mit Ihrem normalen Staubsauger erstehen. Bei der Benutzung beider Produkte ist es wichtig, dass Sie sich stets an die genauen Angaben des Herstellers halten. Dennoch können einige Aussagen zur Verwendung von Kaminsaugern gemacht werden, die in der Regel Geltung besitzen.

Die Benutzung des Reinigungsgerätes

  • Wichtig ist, dass Sie einen Aschesauger erwerben, der auch der Größe Ihres Kamins entspricht. Ansonsten kann es sein, dass Sie das Gerät mitten in der Arbeit leeren müssen. Entsprechende Angaben finden Sie auf der Verpackung des Produkts oder können Sie beim Verkäufer erfragen.
  • Achten Sie vor dem Anschalten des Kaminsaugers stets darauf, dass der Filter richtig eingesetzt ist. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich die Aschereste in Ihrer Wohnung verteilen.
  • Bearbeiten Sie mit dem Gerät nicht nur die Mitte Ihres Kamins, sondern saugen Sie zudem alle Ecken und Kanten ordentlich aus.
  • Auch größere Holzreste oder Kohleverklumpungen können Sie in der Regel mit jedem handelsüblichen Aschesauger aus dem Kamin entfernen.

Den Kaminsauger leeren

  • Leeren Sie den Kaminsauger regelmäßig aus. Dies kann beispielsweise direkt nach oder vor jeder Reinigung Ihres Kamins geschehen.
  • Möglich ist aber auch eine Leerung, wenn Sie am Gewicht beziehungsweise mithilfe von eingebauten Anzeigen bemerken, dass der Sauger gefüllt ist.
  • Das Entleeren eines Kaminsaugers sollten Sie besser nicht innerhalb Ihrer Wohnung vornehmen, sondern direkt an den Hausmülltonnen. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass Ruß und Asche sich in Ihrem Zuhause verbreiten.
Teilen: