Alle Kategorien
Suche

Kaminofen selbst bauen - so geht's platzsparend

Hausbesitzer können sich den Traum vom Kamin in den eigenen vier Wänden bei einem vorhandenen Rauchgasanschluss leicht erfüllen. Einen Schornstein nachträglich zu errichten, ist bei entsprechendem baulichen Aufwand möglich. Wenn Sie einen Kaminofen selbst bauen oder vom Ofensetzer errichten lassen wollen, ist es wichtig, die Größe der damit zu beheizenden Räume und den Wärmebedarf in die Planung einzubeziehen.

Die Leistung des Kaminofens muss zur Raumgröße passen.
Die Leistung des Kaminofens muss zur Raumgröße passen.

Beim Ofenbau sollte man sehr planvoll vorgehen. Wählen Sie beim Kauf eines Kaminofens oder eines Selbstbausatzes (Kachelofen, Warmluftofen) ein zu leistungsstarkes Modell, müssen Sie später unter Umständen überschüssige Wärme herauslüften. Das macht selbst das klimafreundlichste Gerät ineffizient.

Kaminofen aufstellen - vorher Fachmann und Schornsteinfegermeister befragen

  • Wer von einer Heizungsmöglichkeit wie Kaminofen träumt, kann sich bei vorhandenem handwerklichen Geschick einen Ofen in mehreren Arten, notfalls auch für unterschiedliche Brennstoffe (Holz, Öl, Gas), selbst bauen. Das trägt wesentlich dazu bei, Kaminkosten zu reduzieren.
  • Vor der Anschaffung und Aufstellung eines Kaminofens informieren Sie sich über die einzelnen Schritte bei einem Ofenbaufachmann und beim Schornsteinfegermeister. Letzterer wird Sie auch über alle rechtlichen Fragen aufklären.
  • Nicht immer lassen sich alle Wünsche hinsichtlich des Selbstbauens und Betreibens offener Kamine erfüllen. Besser sieht das bei geschlossenen Kaminöfen aus. 
  • Ist die für den Ofenbetrieb erforderliche Raumluft nicht vorhanden, können Sie dem Kaminofen die Verbrennungsluft von außen zuführen. 
  • Draußen ist es eisig. Sie liegen mit einem Tee im Wohnzimmer und beobachten gebannt …

  • Ausgestattet mit einem Wasserspeicher kann dieser selbst eine vollwertige Heizung ermöglichen.

Selbst bauen mit einem Bausatz

Sie können sich als technisch versierter Heimwerker einen Kaminofen aus Stahlblech bauen und diesen mit einem Wärme speichernden Material ummanteln. Als platzsparende Variante können Sie eine hohe und schmale Ofenform wählen. Abstriche müssen Sie bei kleinen Öfen an der Heizleistung machen.

  • Am einfachsten lässt sich ein platzsparender Ofen realisieren, wenn Sie einen geeigneten Ofeneinsatz beziehungsweise Bausatz wählen, den Sie anschließend frei gestalten können.
  • Die jeweiligen Bestandteile können als Ganzes ein beträchtliches Gewicht aufweisen. Sie müssen zwischen 100 und 300 Kilogramm Gewicht rechnen, je nachdem ob Ihr Kaminofen Wasser führend ist oder nicht.
  • Einzelteile wie Schamottesteine, Natursteine für die Ummantelung oder ein stählerner Einsatz haben einzeln betrachtet teils unhandliche Gewichte von gut 20 bis 50 Kilogramm.

Ein spezieller Bausatz mit einem Schraub- und Stecksystem kann sich dann als vorteilhaft erweisen, wenn Sie die einzelnen Teile des Ofens ohne Mörtelarbeiten zusammenbauen wollen.

Teilen: