Alle Kategorien
Suche

Kamineinsatz mit Schamotte verkleiden

Ein Kamin im Wohnzimmer verströmt nicht nur eine romantische Atmosphäre, er hat zusätzlich den Sinn das Zimmer zu erwärmen. Die effizienteste Wärmeabstrahlung wird mit einem Kamineinsatz aus Schamottsteinen erreicht.

Schamottsteine können Wärme länger speichern.
Schamottsteine können Wärme länger speichern.

Was Sie benötigen:

  • Schamottplatten
  • Kleber

Kaminliebhaber sehen gerne dem spielenden Feuer zu, genießen dabei aber auch die Wärme, die vom Kamin abgestrahlt wird. Doch leider gibt es auch Kaminöfen, deren Innenleben so ausgelegt ist, dass keine allzu hohe bzw. lang andauernde Wärmeabstrahlung erreicht wird. Möchten Sie aber, dass Ihre Wohnung über einen längeren Zeitraum hinweg erwärmt wird, dann können Sie sich für einen Kamineinsatz aus Schamottsteinen entscheiden. Sollte Ihr aktueller Kamin keine Schamottsteine besitzen, dann können Sie diese nachrüsten.

Den Kamineinsatz mit Schamottsteinen aufwerten

  • Wenn Sie Ihren Kamin innen mit Schamottsteinen auskleiden möchten, dann müssen Sie immer zuerst die Beschreibung Ihres Kaminofens durchlesen, um zu wissen, welche Stärke die Schamottplatten haben dürfen. Denn auch hier gibt es bestimmte Vorgaben vom Hersteller, die nicht geändert werden dürfen. Hierzu zählen unter anderem die Größe des Kamininnenraums bzw. die Abstände des Gitters zu den Wänden.
  • Sobald Sie diese Daten kennen, können Sie die richtigen Schamottplatten kaufen. Jetzt bleibt nur noch das Problem, die Platten in der richtigen Größe zu finden. Hier können Sie entweder Platten kaufen, die Sie anschließend mit einer Säge selbst zuschneiden, oder Sie kaufen die Steine in der richtigen Größe. Als dritte Variante besteht noch die Möglichkeit, Platten im Baumarkt zuschneiden zu lassen. Ferner gibt es Onlineshops, die ebenfalls das Zuschneiden der Schamottplatten anbieten.
  • Das Auskleiden des Kamineinsatzes kann auf zweierlei Arten geschehen: Entweder, Sie kaufen Schamottplatten in der Größe, dass diese bis auf den Millimeter genau in den Kamineinsatz passen. Diese Variante funktioniert natürlich nur für die Seitenwände. Die Platte für die hintere Wand muss zusätzlich um die Stärke der Seitenplatten verkürzt gekauft werden, sodass sich die hintere Schamottplatte regelrecht einzwängen lässt. Die zweite Möglichkeit besteht darin, die Schamottplatten zu verkleben. Kaufen Sie hierzu im Baumarkt oder ebenfalls im Onlineshop den passenden Mörtel und verarbeiten Sie ihn nach der beigefügten Anleitung.
Teilen: