Alle Kategorien
Suche

Kamin streichen - Anleitung

Manch einer stellt sich das Streichen eines Kamins schwerer vor als es tatsächlich ist. Viel handwerkliches Geschick wird nämlich nicht benötigt, damit der Kamin in einem neuen Farbglanz erstrahlt. Bei der großen Auswahl an Farben lassen Sie sich einfach erst einmal in einem Fachgeschäft oder Baumarkt beraten, denn Kamine benötigen brandsichere Farben. Haben Sie alles zusammen, was Sie brauchen, können Sie direkt starten und Ihrem Kamin ein neues Aussehen verleihen, sodass er wieder zum Mittelpunkt des Raumes wird.

Streichen Sie Ihren Kamin mit der richtigen Farbe.
Streichen Sie Ihren Kamin mit der richtigen Farbe.

Was Sie benötigen:

  • Staublappen
  • Spachtel
  • Abdeckfolie
  • Klebeband
  • Pinsel
  • Farbrolle
  • Farbe
  • Rührstab

Kamin richtig vorbereiten

  1. Zunächst entfernen Sie alle alten, rissigen Farbreste mit einem Spachtel von Ihrem Kamin, sodass eine ebene Untergrundfläche erkennbar ist.
  2. Anschließend wird mit einem Staublappen Ruß und Spachtelstaub von der Außenfläche des Kamins abgetragen, die gestrichen werden soll, damit der neue Farbanstrich dauerhaft hält.
  3. Danach decken Sie den Fußboden vor und um den Karmin herum mit der Abdeckfolie ab, um Farbflecken und Farbspritzer zu vermeiden.
  4. Es empfiehlt sich die Umrisse des Kamins mit Klebeband zu umrahmen, damit die angrenzenden Wandflächen nicht auch den Farbanstrich erhalten.
  5. Als Nächstes mischen Sie mit dem Rührstab die Farbe kräftig durch, damit sie die richtige Konsistenz erhält.

Nun können Sie mit dem Anstreichen des Kamins beginnen

  1. Zu Anfang nehmen Sie den Pinsel und malen damit die kleineren Ecken des Kamins oder auch Kaminfugen mit Farbe aus. Gerade an den Stellen, wo das Klebeband angebracht ist, sollten Sie mit äußerster Präzision arbeiten, damit die Farbe nicht durch das Klebeband durchsickert.
  2. Haben Sie diesen Schritt erledigt, so können Sie nun mit der Farbrolle die größeren Stellen am Kamin anstreichen, sodass alles in einem neuen Farbglanz erstrahlt.
  3. Ist die Farbe gut getrocknet, so kann das Klebeband rund um den Kamin herum entfernt werden. Sollten hierbei Unregelmäßigkeiten am Kaminrand auftauchen, so können diese mit einem schmalen Pinsel behoben werden.
Teilen: