Alle Kategorien
Suche

Kalorienbedarf - Jugendliche sollten so viel essen

Viele Teenager sind heute zu dick; diese Entwicklung ist nicht zuletzt auf vermehrt sitzende Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel Computerspielen, sowie falsche Ernährungsweisen zurückzuführen. Um Jugendliche vor Übergewicht zu schützen, sollten Eltern den Kalorienbedarf der Heranwachsenden kennen. Auf diese Weise kann die Gefahr der Adipositas deutlich verringert werden.

Jugendliche benötigen ausreichend Kalorien.
Jugendliche benötigen ausreichend Kalorien. © Benjamin_Thorn / Pixelio

Der Kalorienbedarf von Jugendlichen - Hinweise

  • Jugendliche haben einen anderen Kalorienbedarf als Erwachsene. Ein mögliches Näherungsverfahren zur Ermittlung der täglich erlaubten Kalorienzahl stellt eine Berechnungsgrundlage dar, die das Alter, das Geschlecht und das Körpergewicht miteinbezieht.
  • Experten empfehlen, dass Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren pro kg Körpergewicht etwa 64 kcal, jedoch insgesamt nicht mehr als 2.200 kcal täglich zuführen sollen. Jungen im gleichen Alter dürfen täglich etwa 300 kcal mehr zu sich nehmen.
  • Zwischen dem 15. und dem 18. Lebensjahr reichen Mädchen 46 kcal pro kg Körpergewicht und wiederum maximal 2.200 Kilokalorien täglich, während Jungen sogar bis zu 3.000 kcal am Tag zu sich nehmen dürfen.
  • Ab dem 18. Lebensjahr kann zur Ermittlung des täglichen Kalorienbedarfs - wie bei den Erwachsenen - die Berechnung des Grundumsatzes und des PAL-Indexes erfolgen.
  • Bedenken Sie: Nicht jeder Jugendliche bewegt sich gleich viel. Teenager, die viel Sport treiben, dürfen natürlich mehr Kalorien zu sich nehmen als gleichaltrige Couch-Potatos.

Ernährung - ein beispielhafter Tagesplan für Jugendliche

Der tägliche Kalorienbedarf  von Jugendlichen kann mit etwa fünf Mahlzeiten gedeckt werden.

  • Das erste Frühstück sollte aus gesunden Energiespendern bestehen: Ein leckeres Müsli, Vollkornbrot mit Kräuterquark und frisches Obst liefern Kraft für den Schultag.
  • Auch die Schulbrote sollten lecker, gesund und ausgewogen sein. Vollkornbrote mit gekochtem Schinken und Tomaten, Käsebrote mit Salatblättern, Naturjoghurt und ein Stück frisches Obst versorgen Jugendliche mit neuer Energie.
  • Mittags schmeckt ein gekochtes Gericht mit magerem Fleisch, Gemüse, Kartoffeln und Salat.
  • Bei den Hausaufgaben am Nachmittag darf ein Energiespender nicht fehlen; hier greifen Jugendliche gerne zu einem Müsliriegel.
  • Abends sollte eine leichte und kleine Mahlzeit den Tag beschließen. Ein kleiner Salat oder lecker belegte Brote sättigen gut und beschweren nicht.

Vergessen Sie nicht, Ihre Kinder auch einmal vom Computer wegzulocken und für körperliche Aktivität zu begeistern. Denken Sie daran: Abnehmen funktioniert nur im Zusammenspiel von gesunder Ernährung und Bewegung.

Teilen: