Alle Kategorien
Suche

Kalorienarme Süßigkeiten selber herstellen - so naschen Sie ohne schlechtes Gewissen

Kalorienarme Süßigkeiten selber herstellen - so naschen Sie ohne schlechtes Gewissen3:13
Video von Lars Schmidt3:13

Auf Süßigkeiten, die für den Geschmackssinn ein Highlight sind, der Seele gut tun und sogar für ein plötzliches Launen-Hoch sorgen können, möchte niemand verzichten. Doch die meisten Süßigkeiten, die in Supermärkten angeboten werden, schlagen mit vielen Kalorien zu Buche. Wer im Handel keine kalorienarmen Süßigkeiten findet, muss nicht darben, sondern hat die Möglichkeit, die geschätzten Leckereien selber herzustellen. Kalorienarme Süßigkeiten, die man ohne schlechtes Gewissen naschen darf, können entgegen aller Vorurteile hervorragend schmecken: Es kommt nur auf die Rezeptur und die Zutaten an.

Was Sie benötigen:

  • für das 1. Rezept:
  • 2 Eiweiß
  • Prise Salz
  • 90g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Speisestärke
  • Speisefarben
  • für das 2. Rezept:
  • 150g Haferflocken
  • 120g fettarme Margarine (z.B. auf Joghurt-Basis)
  • 120g Rohrzucker
  • 85g Rosinen
  • für das 3. Rezept:
  • 150g Sahne oder "Cremefine" (kalorienärmer)
  • 150g Puderzucker
  • 40g Honig
  • 2 TL Pulverkaffee
  • Öl zum Bepinseln
  • Für das 4. Rezept:
  • 250g feiner Zucker
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 2 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Rum (nach Wunsch)

Kalorienarmes buntes Baiser

  1. Geben Sie für diese kalorienarmen Süßigkeiten 2 Eiweiß mit einer Prise Salz in eine fettfreie Schüssel. Schlagen Sie das Eiweiß so steif, dass ein Messerschnitt darin sichtbar bleibt.
  2. Vermischen Sie 90g Zucker mit 1 Päckchen Vanillezucker sowie einem knappen TL Speisestärke und lassen Sie die Mischung langsam in den steifen Eischnee einrieseln, während Sie weiterschlagen.
  3. Verteilen Sie die Baiser-Masse auf drei kleine Schalen. Färben Sie den Inhalt in jedem Schälchen mit einem 1 Tropfen Speisefarbe ein.
  4. Heizen Sie den Backofen vor und belegen Sie ein Backblech mit Backpapier. Füllen Sie anschließend die bunten Baiser-Massen nacheinander in einen Spritzbeutel und spritzen Sie kleine Herzen, Ringe oder Tupfer auf das Blech.
  5. Lassen Sie das kalorienarme Baiser bei ca. 80 Grad Umluft 2-3 Stunden trocknen. Schalten Sie nach Ablauf der Zeit den Ofen aus und lassen Sie das Zuckerwerk noch eine Weile bei etwas geöffneter Backofentür nachtrocknen.
  6. Bewahren Sie die luftigen kalorienarmen Süßigkeiten in Dosen auf und lagern Sie sie an einem nicht zu kühlen Ort.

Leichte Rosinenriegel: Knusprige, gesunde Low-Fat-Süßigkeiten

  1. Heizen Sie den Backofen vor und belegen Sie ein tieferes Backblech mit Backpapier.
  2. Verrühren Sie die Margarine, den Zucker, die Haferflocken und die Rosinen in einer Schüssel.
  3. Geben Sie die Mischung auf das vorbereitete Backblech, streichen Sie die Masse glatt und drücken Sie sie mithilfe eines Löffels fest an.
  4. Backen Sie die kalorienarmen Süßigkeiten bei ungefähr 170 Grad 15-20 Minuten. Die Rosinenriegel sollten nicht zu braun werden.
  5. Ritzen Sie anschließend mit einem Messer Furchen in den Teig, damit Sie ihn später einfacher in einzelne Stücke teilen können.
  6. Lassen Sie die Süßigkeiten noch etwa 10 Minuten auskühlen, bevor Sie sie in Riegel schneiden und vom Backblech heben.

Kalorienarme Mokka-Bonbons: Köstliche Süßigkeiten für reueloses Naschen

  1. Für diese kalorienarmen Süßigkeiten Sahne oder "Cremefine", Puderzucker, Honig und Pulverkaffee in einen Topf geben und alles langsam erhitzen.
  2. Kochen Sie die Masse unter Rühren in ungefähr 40 Minuten zu einem dicklichen Brei ein.
  3. Belegen Sie ein Backblech mit Alufolie und bepinseln Sie die Folie mit Öl.
  4. Streichen Sie die kalorienarme Bonbonmasse darauf.
  5. 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend in  2-3 cm große Würfel schneiden.
  6. Die Süßigkeiten vor dem Verzehr mindestens 60 Minuten erkalten lassen.

Turrón: kalorienarme Süßigkeiten aus Spanien

  1. Vermischen Sie Zucker und Mandeln in einer Schüssel und rühren Sie die Eigelb einzeln unter. Fügen Sie nach Belieben 1 EL Rum hinzu.
  2. Schlagen Sie das Eiweiß zu steifem Schnee und heben Sie es unter die Zucker-Mandel-Mischung.
  3. Legen Sie ein Backblech mit Alufolie aus und streichen Sie die Konfekt-Masse ungefähr 1,5 cm dick auf das Blech (das gelingt am besten mit kalt abgespülten Händen).
  4. Legen Sie eine Schicht Alufolie darüber und ein Holzbrett oben auf. Beschweren Sie das Brett und lassen Sie die kalorienarme Konfektmasse 3 Tage trocknen, bevor Sie sie in 2 cm große Würfel schneiden.
  5. Sie sollten die traditionellen spanischen Süßigkeiten in luftdichten Behältern aufbewahren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos