Alle Kategorien
Suche

Kajak-Anhänger - das ist beim Kauf zu beachten

Sie möchten mit Ihrem Kajak auch einmal an anderen Orten als auf dem heimischen Bachlauf unterwegs sein und nun einen entsprechenden Anhänger kaufen? Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Kajaks müssen auch mal auf dem Landweg transportiert werden.
Kajaks müssen auch mal auf dem Landweg transportiert werden.

Ein Kajak lässt sich schlecht im Kofferraum verstauen und auch im Handgepäck findet es unmöglich Platz. Wenn Sie es also transportieren möchten, dann brauchen Sie einen entsprechenden Anhänger.

Bevor Sie einen Anhänger kaufen

  • Sicherlich haben Sie schon eine Anhängerkupplung am Auto und die ist auch eingetragen, denn sonst könnte es für Sie teuer werden.
  • Planen Sie bei Ihren Reisen deutlich mehr Zeit ein, denn mit einem normalen Kajak-Anhänger dürfen Sie nicht schneller als 80 km/h fahren. Anderenfalls können Sie bequem Ihre Urlaubskasse plündern und Ihr Punktekonto in der Verkehrssünderkartei aufpolstern.
  • Haben Sie einen Anhänger mit Sonderzubehör wie Stoßdämpfer und Bremse und ein entsprechendes Zugfahrzeug, sind maximal 100 km/h erlaubt.
  • Überlegen Sie vorher, ob Sie nur 1 Kajak oder mehrere transportieren möchten. Danach richtet sich auch die Größe und natürlich der Preis Ihres Anhängers.
  • Vergleichen Sie die Preise und schauen Sie auch in Kleinanzeigen, Bootssportvereinen oder Auktionsplattformen, manchmal können Sie hier ein wirklich gutes Schnäppchen machen.

Das sollten Sie rund ums Kajak nicht vergessen

  • Wenn Sie sich für einen Kajak-Anhänger entscheiden, sollten Sie ihn lieber eine Nummer zu groß wählen als zu knapp bemessen. Meistens kommt beim Packen wesentlich mehr zusammen, als Sie vorher dachten.
  • Entscheiden Sie sich für Stau-Kästen, so können Sie zusätzliches Gepäck wetterfest transportieren.
  • Ihr neuer Anhänger sollte eine Mindestlänge von einem Paddel haben, denn diese müssen Sie ja auch mitführen.
  • Wollen Sie noch zusätzlich mit Ihrem Wagen Fahrräder transportieren, sollten Sie auf eine Deichsel achten, die lang genug ist. Sonst kann es Ihnen passieren, dass sich die Kajaks mit den Rädern in die Quere kommen.

Wenn Sie immer noch unschlüssig sind, für welchen Kajak-Anhänger Sie sich entscheiden sollen, können Sie sich auch erst einmal einen leihen. So können Sie Erfahrungen sammeln und wissen dann, worauf es Ihnen beim Kauf noch ankommt.

Teilen: