Alle Kategorien
Suche

Kaiserschmarrn ohne Rosinen - so gelingt er

Kaiserschmarrn ohne Rosinen - so gelingt er2:23
Video von Lars Schmidt2:23

Sie haben Appetit auf Kaiserschmarrn, mögen aber keine Rosinen? Kein Problem! Denn mit dem passenden Rezept und einigen Zutaten können Sie die Mehlspeise ohne die getrockneten Weinbeeren zubereiten.

Was Sie benötigen:

  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 4 große Eier
  • 3 EL Zucker
  • Öl
  • Salz
  • Puderzucker
  • Kompott
  • 1 Küchenwaage
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Bratpfanne
  • 2 Gabeln
  • 1 Teigschaber
  • 1 Rührgerät

Ein Rezept für Kaiserschmarrn ohne Rosinen

Das folgende Rezept für Kaiserschmarrn ohne Rosinen für ist einfach und so für jeden - vom Kochanfänger bis zum Profi - geeignet. Die angegebenen Mengen reichen für vier Personen.

  1. Wiegen Sie zuerst 200 Gramm Weizenmehl mithilfe einer Küchenwaage ab. Geben Sie das abgewogene Mehl anschließend in eine Rührschüssel.
  2. Trennen Sie außerdem vier Hühnereier. Schlagen Sie dann das Eiweiß und eine Prise Salz mithilfe eines elektrischen Rührgeräts zu einem stichfesten Eischnee. 
  3. Geben Sie das Eigelb, 200 Milliliter Milch sowie zwei Esslöffel Zucker zum Weizenmehl. Verrühren Sie diese Zutaten gründlich mit dem Rührgerät, sodass eine homogene Masse entsteht. Der Teig sollte dabei nicht zu zäh sein, sondern eine ähnliche Konsistenz wie Pfannkuchenteig aufweisen. Falls nötig sollten Sie daher noch etwas Milch unter den Teig mischen.
  4. Heben Sie nun vorsichtig den luftig geschlagenen Eischnee unter. Dieser Arbeitsschritt gelingt am besten mit einem Teigschaber oder einem großen Löffel. Wichtig dabei ist, dass Sie das Unterheben ohne Rührbewegungen ausführen, denn diese lassen den Eischnee zusammenfallen.
  5. Erhitzen Sie dann in einer Bratpfanne etwas Öl. Wenn die Pfanne heiß ist, wird der Teig hineingegeben.
  6. Backen Sie den Teig bei mittlerer Hitze, bis dieser eine leichte Bräune erhält. Wenden Sie ihn dann und backen Sie ihn von der anderen Seite auf dieselbe Weise.
  7. Abschließend wird der Teig mithilfe von zwei Gabeln in mundgerechte Stücke "zerrupft".
  8. Servieren Sie Ihren rosinenfreien Kaiserschmarrn warm mit Puderzucker und Apfelmus oder einem anderen Kompott.

Viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos