Alle Kategorien
Suche

Kaiserbrötchen - ein Backrezept

Kaiserbrötchen sind in Österreich – dort als Kaisersemmeln – ein beliebter Bestandteil der Kaffeehauskultur. Die hellen Weizenbrötchen werden aus einem Hefeteig zubereitet und schmecken warm und knusprig am besten – egal ob mit Butter, Marmelade oder einem deftigen Belag.

Selbstgebackene Brötchen sind ein Genuss.
Selbstgebackene Brötchen sind ein Genuss.

Zutaten:

  • 350 g Weizenmehl
  • 1 P. Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 100 ml Milch
  • 25 g Margarine oder Butter
  • 1/2 TL Salz

Kaiserbrötchen - ein einfaches Rezept

  1. Erwärmen Sie die Milch mit dem Fett, bis dieses zerlaufen ist, und achten darauf, dass die Mischung nicht heißer als handwarm wird.
  2. Bereiten Sie dann aus der Milch-Butter-Mischung und den restlichen Zutaten einen glatten Hefeteig, indem Sie alles gut verrühren und dann circa fünf Minuten mit den Händen oder zwei Minuten mit den Knethaken Ihres elektrischen Rührgerätes durcharbeiten.
  3. Stellen Sie den Kaiserbrötchenteig dann, mit einem Tuch bedeckt, an einen dunklen und warmen Ort und lassen ihn etwa eine halbe Stunde gehen.
  4. Kneten Sie den Teig nach Ablauf der Zeit noch einmal durch und teilen ihn anschließend in sechs gleich große Stücke.
  5. Formen Sie diese zu Kugeln, geben sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und schneiden die Oberfläche mit einer Schere kreuzweise ein.
  6. Legen Sie nun ein leicht angefeuchtetes Tuch darüber und lassen die Kaiserbrötchen noch einmal aufgehen, bis sie ihre Größe ungefähr verdoppelt haben.
  7. Schieben Sie anschließend das Blech in den auf 250 Grad vorgeheizten Ofen und backen die Brötchen 10-15 Minuten. Bestreichen Sie sie nach der Hälfte der Backzeit mit etwas Milch.

Verschiedene Rezeptvariationen für Kaiserbrötchen

Das einfache Grundrezept für Kaiserbrötchen lässt sich ganz nach Fantasie und Geschmack sowohl pikant als auch süß sehr leicht variieren. Hier einige Anregungen.

  • Mischen Sie vor dem Verkneten 50 g fein geriebenen Parmesan unter die restlichen Zutaten.
  • Verfeinern Sie Ihre Kaiserbrötchen mit einem Bund gehackter Kräuter. Sehr gut passen Schnittlauch, Dill und Rosmarin.
  • Reiben Sie 30 g frischen Ingwer und kneten ihn unter den Teig.
  • Bestreuen Sie die Brötchen nach dem Bestreichen mit Milch mit Sesamkörnern.
  • Geben Sie fünf EL Hirseflocken und 30 Rosinen in den Teig.
  • Bestreichen Sie die Kaiserbrötchen während des Backens anstatt mit Milch mit etwas erwärmter Orangen- oder Zitronenmarmelade.
  • Reiben Sie zwei Riegel Ihrer Lieblingsschokolade unter den Teig.







Teilen: