Alle Kategorien
Suche

Käsekuchen einfrieren - das sollte beachtet werden

Käsekuchen einfrieren - das sollte beachtet werden1:25
Video von Bianca Koring1:25

Bleibt vom frischen Käsekuchen etwas übrig, kann man ihn probemlos einfrieren. Dazu gibt es einige Kniffe, damit der Kuchen die Konservierung gut übersteht und auch hinterher ein Genuss bleibt.

Was Sie benötigen:

  • Alufolie
  • Vorratsdosen
  • Backpapier
  • Gefrierbeutel

Wenn Sie einen Käsekuchen gebacken haben und davon etwas übrig bleibt, oder aber Sie einen ganzen Kuchen auf Vorrat gebacken haben, können Sie ihn ganz einfach einfrieren.

Wenn Käsekuchen übrig bleibt

  1. Sofern Sie nur einige bereits geschnittene Stücke einfrieren möchten, können Sie diese in einer Vorratsdose einfrieren. Wählen Sie eine, die für den Gefrierschrank geeignet ist. Falls Sie keine passende Dose besitzen, können Sie auch auf die üblichen Gefrierbeutel zurückgreifen. Auch größere Stücke Käsekuchen passen dort hinein. 
  2. Prüfen Sie, ob der Käsekuchen vollständig abgekühlt ist. Wenn nicht, warten Sie so lange.
  3. Legen Sie zwischen die einzelnen Stücke eine Lage Backpapier - so verhindern Sie ein Aneinanderfrieren. Das hat den Vorteil, dass Sie die Stücke auch einzeln entnehmen können. So können Sie einmal spontan ein Stück Kuchen essen, auch wenn es sich nicht lohnt, den gesamten Vorrat aufzutauen.
  4. Um dabei für etwas mehr Stabilität zu sorgen, legen Sie den Deckel einer Vorratsdose oder ein Stück stabileren Karton unter den Kuchen.
  5. Verschließen Sie Dose oder Beutel sorgfältig und legen den Kuchen in den Gefrierschrank. Solange der Kuchen nicht gefroren ist, sollte im Schrank nichts darauf liegen.

Möchten Sie hingegen einen ganzen Käsekuchen einfrieren, so können Sie ihn auch in Alufolie einpacken. Auch hier ist es möglich, einen Kunststoff- oder Kartonuntersatz unter den Käsekuchen zu schieben.

Das Auftauen nach dem Einfrieren

  • Ist es an der Zeit, Ihren eingefrorenen Käsekuchen zu verspeisen, so lassen Sie ihn idealerweise bei Zimmertemperatur auftauen. Sie können ihn alternativ auch nur antauen lassen und anschließend bei ca. 150°C für gute 15 Minuten im Backofen (Umluft) aufbacken. Er schmeckt dann fast so gut wie frisch zubereitet.
  • Sie können den Käsekuchen nach dem Antauen auch in die Mikrowelle stellen und behutsam erhitzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos