Alle Kategorien
Suche

Käsefondue ohne Alkohol - ein Rezept für die Walliser Variante

Käsefondue ohne Alkohol - ein Rezept für die Walliser Variante1:42
Video von Samuel Klemke1:42

Das Gericht "Käsefondue" stammt aus der Schweiz. Meistens beinhaltet ein Rezept dafür allerdings Alkohol. Doch das Walliser Fondue ist auch für Kinder geeignet, da es ohne Hochprozentiges zubereitet wird.

Zutaten:

  • Zutaten für 4 Personen:
  • 300 g Greyerzer
  • 300 g Emmentaler oder Tilsiter-Käse
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 L Milch
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss

Was Sie für ein Käsefondue benötigen

Das Fondue gilt generell als ein schnelles Gericht. Es stammt aus der französischen Schweiz, deshalb haben auch alle Fachbegriffe für das Gericht französische Bezeichnungen. Die Franzosen kochen auch in der Schweiz viel mit Alkohol, doch es gibt auch Rezepte ohne diesen Geschmacksverstärker. Generelle Gegenstände für ein Fondue:

  • Sie brauchen eine Fonduekeramikschale, die "Rechaud" genannt wird und eine Heizplatte, auf der sie heiß gehalten wird.
  • Außerdem dürfen lange Gabeln für alle Teilnehmer und für jeden ein Pfännchen, das sogenannte "Caquelon", nicht fehlen.
  • Sie können das Gericht als Fleisch- oder Käsefondue zubereiten.
  • Dabei wird beim Fleischfondue zunächst Öl in dem "Rechaud" auf dem Küchenherd erhitzt und auf der Heizplatte heiß gehalten. Dann nehmen alle Gäste Fleischstückchen, die sie sich auf lange Spieße oder Gabeln stechen und eine Weile zum Garen in das heiße Fett halten. Zusätzlich gibt es verschiedene Soßen und Dips, die das Fleisch schmackhafter machen.
  • Beim Käsefondue hingegen wird der Käse erhitzt und die Gäste erhalten klein geschnittenes Brot zum Aufspießen. Dieses wird in den Käse gehalten und dann verzehrt.

Rezept ohne Alkohol - das Walliser Fondue

Auch das Walliser-Rezept ist ein echtes Käsefondue – allerdings ohne Alkohol. Rezepte für Walliser Fondue mit Tomaten sind Abwandlungen des ursprünglichen Rezepts.

  1. Reiben oder hobeln Sie die Käsesorten und stellen Sie sie zur Seite.
  2. Reiben Sie die Schale, das "Rechaud", mit der geschälten Knoblauchzehe aus.
  3. Erhitzen Sie das "Rechaud" und mischen Sie eine Mehlschwitze aus Butter und Mehl, die Sie mit der Milch ablöschen.
  4. Sie haben nun eine Soße, die Sie zum Kochen bringen und 10 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Drehen Sie die Hitze dabei leicht herunter.
  5. Ziehen Sie dann unter ständigem Rühren langsam und Löffel für Löffel, den Käse unter die Milchsoße und erhitzen Sie das Ganze wieder.
  6. Nun würzen Sie das Käsefondue mit Pfeffer und Muskatnuss und schmecken es ggf. mit etwas Salz ab.
  7. Setzen Sie dann das kochende Fondue auf die Heizplatte und beginnen Sie umgehend, das Brot darin einzutauchen und umzudrehen.
  8. Das Fondue muss weiter kochend heiß bleiben und Ihre Gäste sollten die Brotstückchen ausgiebig in dem Käse rühren. So wird der Käse weiter regelmäßig umgerührt.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos