Alle Kategorien
Suche

Kachelofen streichen - was es dabei zu beachten gibt

Wenn Sie einen schönen gemauerten Kachelofen zu Hause haben, der nicht gefliest ist sondern mit einem Rauhputz versehen ist, müssen Sie ab und zu zu Pinsel und Farbe greifen, denn im Laufe der Zeit werden sich an dem Putz Staub und feinste Aschepartikel festsetzen, die den Kachelofen grau erscheinen lassen.

Ein Kachelofen sollte ab und zu durch Streichen gepflegt werden.
Ein Kachelofen sollte ab und zu durch Streichen gepflegt werden.

Was Sie benötigen:

  • Farbe für Kachelofen (hitzebeständig)
  • breiten Pinsel
  • Abdeckfolien
  • Kreppband

Ein Kachelofen im Wohnzimmer ist gemütlich

  • In Zeiten der teuren Brennstoffe ist es wieder mehr denn je praktisch, wenn man einen Kachelofen im Haus hat, zumal der eine sehr lebendige angenehme Wärme verbreitet.
  • Der Kachelofen sollte natürlich gepflegt werden, dazu gehört auch das Streichen, wenn der Kachelofen nicht nur gefliest ist.
  • Durch den normalen Staub und natürlich auch das Verbrennen des Holzes entstehen mit der Zeit Ruß- und Aschespuren, die auf dem meist weiß verputzten Kachelofen nicht schön aussehen. Man kann, bedingt durch den Rauputz, auch schlecht Staub wischen, was bei Asche sowieso nicht so gut klappt, weil die etwas fettig ist.

Das Streichen des Kamins schafft Abhilfe

  • Besorgen Sie sich im Baumarkt eine Farbe für das Streichen des Kachelofens. Es muss eine spezielle Farbe sein, da diese hitzebeständig sein muss. Bedenken Sie, dass der Kachelofen bei vollem Betrieb im Winter ziemlich heiß werden kann.
  • Die Farbe sollte zum Kachelofen passen, speziell, wenn der vielleicht zum Teil gefliest ist.
  • Achten Sie darauf, dass Sie wahrscheinlich ziemlich viel Farbe zum Streichen des Kachelofens benötigen werden, wenn es sich dabei um einen rustikalen Rauputz handelt.
  • Vor dem Streichen des Kachelofens sollten Sie alle Fliesen und nicht zu streichende Teile abdecken mit einer Abdeckfolie und mit breitem Kreppband fixieren.
  • Das Streichen des Kachelofens selbst sollten Sie von oben nach unten in langen Bahnen mit einem breiten Pinsel vornehmen. Bei Rauputz ist das nicht ganz so schwierig, weil man durch die Beschaffenheit später Absätze nicht so stark sieht wie bei einem normalen Putz.
  • Lassen Sie die Farbe nach dem Streichen des Kachelofens gut antrocknen, bevor Sie gegebenenfalls eine weitere Schicht Farbe auftragen. Sorgen Sie für eine gute Belüftung des Raumes.
Teilen: