Alle Kategorien
Suche

John Deere 955 - Wissenswertes über das Traktormodell

Wer eine kleine, wendige und sparsame Allzweckmaschine für das Bearbeiten und die Pflege von Flächen aller Art sowie für leichte Transporte sucht, für den ist das Modell 955 von John Deere eine Empfehlung. Es kann mit den verschiedensten Zusatzgeräten ausgerüstet werden und erfüllt auch erhöhte Ansprüche an den Komfort und die Bedienfreundlichkeit. Dabei bleiben die Betriebskosten erfreulich gering.

Alte Traktoren sind längst nicht langweilig.
Alte Traktoren sind längst nicht langweilig. © Karl-Heinz_Laube / Pixelio

John Deere und sein Unternehmen

  • Vom Schmied John Deere in Illinois gegründet, hat sich die Firma allen Widrigkeiten zum Trotz in der über 100-jährigen Geschichte einen weltweiten Ruf erworben. Sie ist seit vielen Jahren auch in Deutschland Marktführer und bietet eine breite Palette von Maschinen für den privaten und kommerziellen Bedarf an.
  • Das Firmenlogo zeigt einen springenden Hirsch. Es ist abgeleitet vom englischen Begriff "deer", zu deutsch "Hirsch". Die Farben der Firma sind Laubgrün und Gelb. Die Traktoren werden auch in Deutschland gefertigt. Der größte Standort hier ist Mannheim, das frühere Werk von Heinrich Lanz.

Das Traktormodell 955

  • Das Modell 955 ist konzipiert für die Bearbeitung kleinerer Flächen, für Dienstleister und für den kommunalen Sektor. Seine Eigenschaften prädestinieren es als Allroundmaschine mit ausreichender Leistung für die genannten Einsatzgebiete bei überschaubaren Betriebskosten. Die Traktoren von John Deere haben einen festen Platz in der Angebotspalette - nicht nur in Deutschland.
  • Der 955er wird seit 1999 nicht mehr gefertigt, ist aber als Gebrauchtmaschine noch häufig im Angebot. Der Traktor besitzt Allradantrieb und auf Wunsch eine geheizte Glaskabine. Sein Dieselmotor wurde von Yanmar (Japan) hergestellt und leistet 25 KW (34 PS). Der Fahrantrieb erfolgt hydrostatisch in zwei Gruppen. Die Lenkung wird mit Servo unterstützt.
  • Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h. Das Modell 955 ist nur knapp 2 m hoch und nur 1,19 breit. Daher kann es auch unter beengten Platzverhältnissen noch wirtschaftlich eingesetzt werden. Die Anschlussmöglichkeiten für hydraulische Geräte und die vorhandenen 2 Zapfwellen lassen kaum Wünsche bei Zusatzgeräten offen. 
  • Außer als Kommunaltraktor gibt es den 955er auch als Mähdrescher mit Baujahren in den 80ern. Wenn Sie an Bedienungsanleitungen oder Reparaturhandbüchern interessiert sind, werden Sie fündig, wenn Sie eine Anfrage bei einer Suchmaschine eingeben.
Teilen: