Alle Kategorien
Suche

Johannisbeeren einfrieren - so geht's

Hat man viele dieser leckeren Früchte im Garten, dann hat man sie vermutlich schon für viele Köstlichkeiten verwendet. Johannisbeeren schmecken als Kuchen, Marmelade oder Likör. Haben Sie die fruchtigen Beeren irgendwann trotzdem satt, können Sie den Rest der Ernte problemlos einfrieren. Was Sie dabei beachten sollten, wird in diesem Beitrag erklärt.

Hat man eine große Johannisbeerernte, kann man die kleinen Früchte auch prima einfrieren.
Hat man eine große Johannisbeerernte, kann man die kleinen Früchte auch prima einfrieren. © Günther_Schad / Pixelio

Eines sollte beim Einfrieren von Früchten allgemein klar sein, sie bleiben leider nicht so knackig, wie frisch nach der Ernte. Zum Backen oder Zubereiten von köstlichen Desserts sind Johannisbeeren aber auch nach dem Einfrieren noch prima geeignet. 

Zuerst sollten die Johannisbeeren gut gereinigt werden

  1. Zum Reinigen der Früchte sollten Sie diese einige Minuten in Wasser einlegen. Füllen Sie hierfür eine große Schüssel mit Wasser und legen Sie die Johannisbeeren für etwa 10 Minuten darin ein. So lösen sich eventuelle Schadstoffe und Schmutz.
  2. Nach den 10 Minuten gießen Sie das Wasser ab und waschen die Beeren noch einmal in frischem Wasser. Dann geben Sie die Johannisbeeren zum Abtropfen in ein Sieb.
  3. Sind die Beeren gut abgetropft, legen Sie sie auf ein sauberes Geschirrtuch und tupfen sie mit einem weiteren Geschirrtuch vorsichtig trocken.

Die Früchte sind nun bereit zum Einfrieren

  1. Stellen Sie ein Tablett bereit und verteilen Sie die Johannisbeeren vorsichtig darauf. Das Obst wird jetzt auf dem Tablett etwa 4 Stunden ins Eisfach gestellt und vorgefroren. Das dient dazu, dass Sie die Früchte nachher einzeln entnehmen können. Durch das Einfrieren auf einem Tablett kleben die Früchte nachher im Beutel nicht zu sehr zusammen.
  2. Nach den 4 Stunden sollten die Johannisbeeren gut vorgefroren sein. Packen Sie das Gefriergut nun in spezielle Gefrierbeutel oder Gefrierdosen und versehen Sie die Verpackung mit dem Datum des Tages, an dem Sie das Obst eingefroren haben. 
  3. Die Behälter werden nun ins Gefrierfach gestellt und bis zur Verwendung darin aufbewahrt. Fertig!

Natürlich können Sie den Schritt mit dem Einfrieren auf einem Tablett überspringen, wenn es Ihnen nicht so wichtig ist, dass man die Früchte einzeln entnehmen kann. Guten Appetit!

Teilen: