Alle Kategorien
Suche

Joggen und Krafttraining an einem Tag - so kombinieren Sie sinnvoll

Da Joggen in erste Linie auf Ausdauer zielt, während beim Krafttraining der Muskelaufbau im Vordergrund steht, handelt es sich dabei um zwei grundlegend verschiedene Trainingsmethoden. Wenn man Joggen und Krafttraining sinnvoll miteinander kombiniert, kann man jedoch durchaus beides am gleichen Tag machen.

Jogging und Krafttraining lassen sich sinnvoll kombinieren.
Jogging und Krafttraining lassen sich sinnvoll kombinieren.

Joggen durch Krafttraining ergänzen - so geht es

Wenn man Joggen und Krafttraining sinnvoll miteinander kombiniert, kann das hinsichtlich Fettverbrennung und Muskelaufbau tatsächlich doppelt so viel bringen wie nur eine Trainingsmethode allein. Allerdings sollten Sie ein paar Dinge dabei beachten.

  • Wenn Sie Ihr tägliches Joggingprogramm durch gezieltes Krafttraining ergänzen wollen, sollten Sie langsam vorgehen und nicht gleich jeden Tag ins Fitnessstudio gehen, um Ihre Muskeln nicht zu überlasten.
  • Für den Anfang genügen zwei Tage die Woche, an denen Sie ein eher sanftes Einsatztraining absolvieren. Die positiven Auswirkungen auf das Joggen werden sich schon nach kurzer Zeit bemerkbar machen.
  • Überlasten Sie Ihre Muskeln dagegen, indem Sie von dem einen auf den anderen Tag mit intensivem Krafttraining beginnen, wirkt sich das in der Regel kontraproduktiv auf das Joggen aus.

Wenn sich Ihr Körper an das zusätzliche Krafttraining gewöhnt hat, können Sie die Intensität steigern, indem Sie bei jeder Übung mehrere Sätze von einer angemessenen Anzahl an Wiederholungen durchführen. Bleiben Sie aber bei zwei Tagen die Woche, damit sich Ihre Muskeln zwischendurch immer wieder regenerieren können.

So kombinieren Sie beide Trainingsmethoden an einem Tag

  • Wenn es Ihnen bei Ihrem Fitnessprogramm in erste Linie um Fettverbrennung geht und Sie Joggen und Krafttraining am gleichen Tag ausführen wollen, sollten Sie darauf achten, immer erst zu laufen und dann Gewichte zu stemmen.
  • Steht dagegen der Muskelaufbau im Vordergrund, sollten Sie mit Krafttraining starten. Legen Sie den Fokus dabei auf die Muskeln, die beim Joggen eher weniger beansprucht werden, wie die Rumpf- und Armmuskulatur.
  • Wenn Sie nach dem Krafttraining noch am gleichen Tag joggen gehen, sollten Sie auf lockere Bewegungen achten, um die Regernation der Muskulatur zu unterstützen. 

Das Kombinieren von Joggen und Krafttraining an einem Tag ist also durchaus möglich und sinnvoll. Um die gewünschten Effekte erzählen, sollten Sie beide Trainingsmethoden aber anhand der genannten Hinweise gezielt aufeinander abstimmen.

Teilen: