Alle Kategorien
Suche

Joggen - so bekommen Sie einen knackigen Po

Alle Frauen wünschen sich einen knackigen Po. Da so einen Po allerdings die wenigsten Frauen haben, müssen die übrigen Frauen einiges dafür tun, um so einen Hintern zu bekommen. Joggen ist eine gute Methode, um den weiblichen Po knackiger zu machen. Zusätzlich sollten Sie allerdings auch noch ein paar Übungen für die Gesäßmuskulatur machen.

Durchs Joggen bekommen auch Sie einen schönen Po.
Durchs Joggen bekommen auch Sie einen schönen Po. © Stephanie__Hofschlaeger / Pixelio

Warum ist Joggen effektiv?

  • Joggen ist erstens sehr gesund. Sie kommen an die frische Luft und erhalten viel Sauerstoff. Außerdem härten Sie sich gegen Wetterschwankungen ab, wenn Sie bei jedem Wetter losziehen. Dies ist nur ein Punkt, der das Joggen zusätzlich auszeichnet. Effektiv für Ihre Figur ist es allerdings auch.
  • Joggen strafft Beine und Po, denn beim Joggen werden Ihre Problemzonen sehr gut durchblutet. Dies sorgt für ein besseres Hautbild und straffere Beine.
  • Außerdem werden die Muskeln an Ihren Problemzonen trainiert. Beim Laufen müssen Sie vor allem die Beine und den Po benutzen. Wünschen Sie sich also einen knackigen Po, so bekommen Sie diesen durch das Joggen. Natürlich sollten Sie trotzdem auch gezielt Muskelübungen machen.
  • Joggen ist der beste Fatburner. Wenn Sie eine Stunde Laufen, verlieren Sie je nach Grundumsatz und Laufstärke etwa 500-600 Kalorien. Dadurch verbrennen Sie Fett und die Muskeln, die Sie aufbauen, kommen besser zur Geltung.

Sie sehen, Joggen ist der ideale "Popoformer".

Übungen für die Pomuskulatur neben dem Joggen

Damit Sie Ihre Muskeln effektiv trainieren und so auch beim Joggen bessere Ergebnisse erzielen können, sollten Sie dreimal in der Woche Ihren Po trainieren.

  1. Die erste Übung nennt sich "tiefe Kniebeugen". Dazu stellen Sie sich hüftbreit auf den Boden und gehen in die Knie. Nun gehen Sie langsam tiefer in die Knie, bis Sie im Po etwas spüren. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie mit den Knien nicht über die Zehenspitzen kommen. Sollte dies der Fall sein, dann belasten Sie Ihr Knie zu stark. Das kann Ihnen auch beim Laufen schaden. Machen Sie anfangs 15 Wiederholungen und steigern Sie sich nach und nach auf 20 Wiederholungen. Es empfehlen sich 2-3 Sätze mindestens 2-mal in der Woche. Ideal wäre es, wenn Sie Ihren Po 3-mal in der Woche trainieren und zwischen den Trainingseinheiten einen Tag Pause lassen. So können sich Ihre Muskeln regenerieren und besser wachsen.
  2. Die nächste Übung ist das Beckenbodenheben. Dazu sollten Sie sich auf eine Fitnessmatte legen. Der Boden ist sehr hart und nicht gerade rückenschonend. Falls Sie keine Fitnessmatte haben, reicht zunächst auch ein Kissen, welches Sie sich unter den Rücken-Nackenbereich legen. Legen Sie sich hin und ziehen Sie die Knie an. Heben Sie nun nur mit der Pomuskulatur das Becken hoch, bis Sie etwas im Po spüren. Machen Sie auch diese Übung 3-mal die Woche mit 15-20 Wiederholungen und 2-3 Sätzen.
  3. Als dritte Übung sollten Sie den Ausfallschritt machen. Diese Übung ist die effektivste Übung für den Po. Stellen Sie sich hin und treten Sie mit dem rechten Fuß nach vorne. Machen Sie also einen großen Schritt so tief, dass Ihr rechtes Bein im rechten Winkel steht und der Oberschenkel parallel zum Boden ist. Machen Sie denselben Schritt mit dem linken Bein. Wiederholungszahlen und die Satzanzahlen sind genau wie bei den anderen Übungen.
Teilen: