Alle Kategorien
Suche

Job - Eignungstest für die Polizei bestehen

Schon in jungen Jahren verkünden viele kleine Buben gerne Polizist werden zu wollen. Wenn dann der Tag des Eignungstests für den Job vor der Tür steht, gilt es eine letzte Hürde zu bewältigen.

Mit guter Vorbereitung rücken Sie Ihrem Job näher.
Mit guter Vorbereitung rücken Sie Ihrem Job näher.

Dem Job einen Schritt näher

  • Es wird Ihnen sehr hilfreich sein, wenn der Berufswunsch Polizist zu werden sehr groß ist. Der Eignungstest und das Auswahlverfahren der Polizei gelten allgemein als sehr streng und je mehr Sie an sich und Ihren Job bei der Polizei glauben, desto eher werden Sie das Verfahren bestehen. Sehr wichtig ist es zudem, dass Sie flexibel und sportlich trainiert sind und außerdem über eine gute Allgemeinbildung und soziale Kompetenzen, wie Umgangsformen und die Fähigkeit Gespräche führen, besitzen. Es wird außerdem von Ihnen erwartet, dass Sie Befehle ausführen, diese aber ggf. auch erteilen können.
  • Generell gelten für den Eignungstest der Polizei natürlich grundsätzliche Regeln, wie auch bei anderen Testverfahren. Werden Sie zu so einem Termin eingeladen, denken Sie gut darüber nach, welche Kleidung Sie anziehen wollen. Ein Anzug und Krawatte ist eventuell etwas übertreiben, dennoch sollten sie chic und gepflegt aussehen und sich wohl fühlen.
  • Bedenken Sie auch, dass Sie wahrscheinlich einen langen Tag in der Kleidung vor sich haben. Also besser von drückenden Schuhen absehen! Ihre Kleidung wird außerdem viel zu Ihrem Auftreten beisteuern. Je sicherer Sie hierbei wirken, desto besser.
  • Achten Sie auch auf Ihre Umgangsformen, selbst wenn Sie nicht Ihren zukünftigen Chef vor sich haben. Ihr Verhalten den anderen Bewerbern gegenüber ist ebenso wichtig, denn von einem zukünftigen Polizisten werden gute Umgangsformen als auch eine hohe soziale Kompetenz erwartet.
  • Der erste Teil des Tests für den Job ist meist ein schriftlicher. Dieser unterscheidet sich nicht viel von anderen Einstellungstests. Gefragt ist hierbei Allgemeinbildung. Dies kann auf grundlegende Fähigkeiten wie Mathematik, deutsche Sprache, logisches Denken und auch Fremdsprachen ausgelegt sein.
  • Hinzu können auch durchaus Fragen des aktuellen und vergangenen Weltgeschehens kommen. Fragestellungen wie „Welche Aufgaben hat der Bundesrat?“ können Sie durchaus erwarten.
  • Der schriftliche Teil testet auch Ihr Konzentrationsvermögen. Es ist meist nicht machbar, alle Aufgaben in der gestellten Zeit zu bearbeiten. Behalten Sie dennoch einen kühlen Kopf und konzentrieren Sie sich bei der Bearbeitung, denn das möchte Ihr zukünftiger Arbeitgeber sehen.

Zusätzliche Teile des Eignungstests

  • Der Eignungstest für einen Job bei der Polizei beinhaltet auch einen Sportteil. Je nach Polizeischule findet dieser am selben oder am folgenden Tag des schriftlichen Teils ab. Wenn Sie ein generell eher unsportlicher und untrainierter Mensch sind, sollten Sie schon einige Monate vorher beginnen Ihre Kondition, Beweglichkeit und Kraft zu trainieren.
  • Unterschätzen Sie diesen Teil des Tests auf keinen Fall. Er beinhaltet zum Beispiel eine Lauf-Einheit und einen Parcours aus Übungen die Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Kraft testen. Für die Erfüllung dieser Aufgaben gibt es Zeitvorgaben, die nicht überschritten werden dürfen.
  • Die Zeitvorgaben, also die Mindestanforderung, variieren von Bundesland zu Bundesland. Im Normalfall finden Sie genauere Angaben schon in Ihrem Einladungsschreiben, wo alle Sportarten und Zeitvorgaben aufgelistet sein sollten. Ansonsten können Sie zum Beispiel auf passenden Internetseiten genauer über Ihr Bundesland informieren.
  • In manchen Fällen kommt zu den vorherigen Testverfahren noch eine eher freie Form, wie beispielsweise ein Vortrag oder Gruppenarbeit. Dies wiederum kann auch am gleichen oder folgenden Testtag stattfinden. Hier bekommen Sie eine bestimmte Vorbereitungszeit zu einem Thema und sollen dann vor mehreren Bewerbern und/oder Mitarbeitern referieren. Auch dies sollten Sie vorher geübt haben, denn je sicherer Sie und je gereifter und belastbarer Ihre Persönlichkeit bei dem Eignungstest wirken, desto besser.
  • Außerdem sollten Sie auch mit einem klassischen Vorstellungsgespräch rechnen. Diese werden sehr individuell gestaltet und man kann keine klare Aussage über das Thema o.ä. treffen. Bereiten Sie sich aber auf jeden Fall auf Fragestellungen wie "Was sind Ihre persönlichen Stärken und Schwächen?" vor, da diese immer wieder beliebt in Vorstellungsgesprächen sind.
  • Bei dem Gespräch wird natürlich großer Wert auf Ihre Kommunikationsfähigkeit gelegt, doch ganz wichtige Faktoren hierbei sind Überzeugung von sich selbst und Selbstbewusstsein. Zeigen Sie ruhig Ihre Persönlichkeit, damit die Einstellungsverantwortlichen ein klares Bild von Ihnen bekommen und nicht einen verschreckten und verkrampften Bewerber vor sich sitzen haben.
  • Wichtig: Es gibt nach jedem Teilbereich schon eine Art Auswahlverfahren. Sollten Sie in einem Teil nicht überzeugt oder die Mindestanforderungen nicht erreicht haben, werden Sie leider nicht in den nächsten Testteil übergehen können.
Teilen: