Alle Kategorien
Suche

Jetski - Führerschein erfolgreich bekommen

Wer kennt aus seinem letzten Urlaub am blauen Meer nicht die Bilder von schnell vorbeifahrenden Jetskifahrern? Ein Urlaubsvergnügen, das so mancher auch gerne einmal am heimischen Badesee genießen will. Vor allem, wenn man als Mann mit diesem Wassermotorrad die Damenwelt am Badestrand beeindrucken kann. Hierfür benötigt man aber einen Führerschein.

In Deutschland ist ein Sportbootführerschein zu absolvieren.
In Deutschland ist ein Sportbootführerschein zu absolvieren.

Was Sie benötigen:

  • Kfz-Führerschein
  • Führungszeugnis
  • Sehtest
  • Zeit

Jetski-Führerschein - wer braucht ihn?

  • Hat man sich erst einmal dazu entschlossen, sich einen Jetski zu kaufen, so stellt sich auch die Frage: Muss ich für so ein Wasserfahrzeug wirklich einen Führerschein haben?
  • Ist das Vergnügen in Ländern wie Österreich auch ohne Führerschein möglich, so schreibt die deutsche Gesetzgebung vor, dass für die Nutzung eines Jetskis ein Sportbootführerschein Binnen notwendig ist. Er erlaubt es dem Besitzer dieses Führerscheins, seinen Jetski auf allen Wasserstraßen zu nutzen – abgesehen von manchen Binnenseen, die unter Naturschutz stehen.

Führerschein - wie bekomme ich ihn?

  • Will man einen Sportbootführerschein Binnen erwerben, muss man folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • Sie müssen 16 Jahre alt sein.
  • Sie müssen über ein ausreichendes Sehvermögen (ärztliches Zeugnis) verfügen.
  • Sie müssen über ein ausreichendes Farbunterscheidungsvermögen verfügen.
  • Sie sollten hinsichtlich der körperlichen Konstitution geeignet sein.
  • Die Vorlage eines Kfz-Führerscheins und eines Führungszeugnisses ist notwendig.
  • Die Unterschrift und das Einverständnis der Eltern bei Minderjährigen sind notwendig.
  • Erfüllt man die Voraussetzungen, so muss auch für diesen Führerschein gelernt werden, da zum Schluss eine praktische und theoretische Prüfung für den Bootsführerschein vorgesehen ist.
  • So hat das Ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung einen bundeseinheitlichen Fragenkatalog mit 495 Fragen herausgegeben. Die Fragen der offiziellen Prüfungsbögen sind diesem Fragenkatalog entnommen worden.
  • Teil der praktischen Prüfung sind verschiedene Manöver, seemännische Knoten und Fahren von verschiedenen Kursen zum Wind.
  • Kann man sich das theoretische Wissen noch durch das Lesen der vielen Bücher zu diesem Thema aneignen, die auch meistens über den offiziellen Fragenkatalog verfügen, so sollte man für den praktischen Teil die Adresse des nächsten Jachtklubs suchen. Eine Ausbildung ist nicht vorgeschrieben, man kann sich alles auch selbst beibringen. Da aber ein Jetski auch von mehreren Personen genutzt werden kann, sollte eine grundlegende Ausbildung vorgezogen werden.
  • Wenden Sie sich an den Deutschen Segler-Verband e. V. (DSV) oder den Deutschen Motorjachtverband e. V. (DMYV), dort erfahren Sie die Stelle, bei der Sie sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung ablegen können. Diese beiden Verbände sind auch für die Erteilung und die Ausstellung Ihres Sportbootführerscheins Binnen zuständig.
  • Haben Sie den vorgeschriebenen Jetski-Führerschein erworben, so sollten Sie sich an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten halten und geradeaus fahren. Beachten Sie die vorgegebenen Jetskistrecken, dann kann dieses Urlaubsvergnügen auch zu Hause großen Spaß bringen.
Teilen: