Berühmt: Der Po von Jennifer Lopez

Jennifer Lopez ist seit Jahren eine der bekanntesten Sängerinnen der Welt und schauspielert außerdem erfolgreich. Besonders berühmt ist "La Lopez" aber seit jeher für ihre Rückansicht, ihren Po, auf dem man angeblich Champagnergläser abstellen können soll. Während manche den Hintern von J.Lo einfach nur dick finden, streben es andere an, selbst einen Po wie sie zu haben, denn viele Männer stehen auf die Kurven des Stars und viele Frauen finden solche Rundungen absolut schön. Doch es ist nicht einfach, so einen Hintern zu bekommen. Wie es Ihnen gelingen kann, lesen Sie im Folgenden.

So trainieren Sie Ihren Hintern richtig

  • Bevor Sie mit dem Training beginnen, bedenken Sie, dass Sie nicht spindeldürr sein sollten, wenn Sie einen Po wie Jennifer Lopez haben möchten. Muskeln können Sie nur aus Masse - also Fett - aufbauen.
  • Doch wie baut man eigentlich Muskeln am Po auf? Am besten gelingt Ihnen das in einem Fitnessstudio.
  • Dort sollten Sie beginnen, aktiv den Stepper zu nutzen. Die ruckartigen, anstrengenden Schritte auf diesem Gerät beanspruchen die Beinmuskulatur bis rauf in den Hintern, Ihr Po wird deutlich gestrafft und somit gehoben.
  • Zudem sollten Sie anfangen, den Rückenstrecker zu benutzen. Dieser strafft nicht nur den Hintern, sondern sorgt auch dafür, dass Ihre Oberschenkel nicht in die Breite gehen. Einen Rückenstrecker gibt es eigentlich in jedem Studio.
  • Dann sollten Sie noch den Hüftstrecker nutzen, ein Gerät, bei dem Sie je ein Bein nach hinten und oben strecken und dabei ein Gewicht bewegen. Achtung: Durch die ungewohnte Bewegung ist hier Muskelkater vorprogrammiert.
  • Eine letzte Übung, die für einen tollen und definierten Po sorgt, ist die gute alte Kniebeuge. Hiermit trainieren Sie den gesamten hinteren Schenkelbereich. Zweimal zehn Kniebeugen am Tag sind empfehlenswert.

Fazit: Mit dem richtigen Training und viel Disziplin können Sie einen Hintern wie Jennifer Lopez bekommen.