Alle Kategorien
Suche

Jeden Tag ins Fitnessstudio - das sollten Sie dabei beachten

Sie gehören zu denjenigen, die sich jeden Tag im Fitnessstudio tummeln? Grundsätzlich ist Sport und Bewegung - auch täglich - optimal für den Körper. Sie sollten es aber nicht übertreiben. Achten Sie deshalb auf einige Dinge.

Tägliche Muckibude ist nicht unbedingt gesund.
Tägliche Muckibude ist nicht unbedingt gesund. © Rainer Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Hausarzt
  • Orthopäde

Fitnessstudio jeden Tag: Überfordern Sie sich nicht

Gehen Sie jeden Tag ins Fitnessstudio? Ein moderates Training ist laut Experten auch täglich o. k. Das gilt vor allen Dingen für diejenigen, die ihre Figur halten möchten, ohne dabei zu hungern.

  • Für viele Menschen ist es ganz wichtig: Schlank bleiben ohne Diät. Natürlich sollte man darauf achten, was man isst. Aber es kann klappen, wenn Sie jeden Tag ins Fitnessstudio gehen.
  • Es gibt sogar eine amerikanische Studie, die den täglichen Sport bejaht. Es sollte aber ein leichtes Level sein.
  • Wenn Sie allerdings täglich stundenlang Ihren Körper trainieren möchten, können Sie durchaus Probleme bekommen: Die Gelenke leiden irgendwann darunter und Sie bekommen eventuell öfters Reizungen oder Entzündungen an den Muskeln. Stundenlange sportliche Aktivitäten können auch den Rücken schädigen.
  • Wenn der Körper überfordert ist, sind Sie es auch. Der Körper befindet sich im Stress, weil Sie ihm zu viel zumuten.

Achten Sie beim täglichen Sport auf sich

Wenn Sie unbedingt jeden Tag ins Fitnessstudio gehen möchten, sollten Sie auf Ihren Körper und auf Ihre Gesundheit achten. Das können Sie schon mit ganz einfachen Mitteln. Fragen Sie sich, was Sie mit dem täglichen Sport erreichen möchten? Möchten Sie professionell an Wettkämpfen teilnehmen oder nur an Gewicht verlieren oder das Gewicht halten?

  1. Möchten Sie Ihr Gewicht halten oder gar ein paar Pfunde verlieren, machen Sie sich am besten einen Trainingsplan. Am besten stellen Sie mit dem Trainer des Fitnessstudios einen entsprechenden Trainingsplan zusammen.
  2. Fragen Sie auch vorab Ihren Hausarzt oder Orthopäden, ob der tägliche Sport für Sie angebracht ist.
  3. Trainieren Sie gezielt die Muskelpartien, die für Ihren Körper wichtig sind. Achten Sie dabei auf die Anweisungen des Trainers oder Ihres Arztes.
  4. Täglich sechzig Minuten Sport ist für die Mediziner o. k. Allerdings reichen auch schon 150 Minuten pro Woche aus. Damit können Sie beispielsweise gegen chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes gelindert vorbeugen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.