Alle Kategorien
Suche

Jeans bleichen mit Javel - so erreichen Sie den gewünschten Effekt

Ist Ihnen Ihre alte Jeans so ganz ohne Muster, Farben und Schattierungen zu langweilig geworden? Dann lässt sich das Kleidungsstück durch das Bleichen mit Javel ganz einfach wieder aufpeppen. Sie werden begeistert sein, wenn das gute Stück danach im neuen Look erscheint und dem neuesten Trend anpasst ist.

Eine Jeans kann mit Javel gebleicht werden.
Eine Jeans kann mit Javel gebleicht werden.

Was Sie benötigen:

  • Eau de Javel
  • Seifenpulver

Auf der Jeans Akzente mit Javel setzen

Eau de Javel ist ein beliebtes, wirksames und chemisches Reinigungs- bzw. Allroundmittel im Haushalt. Gern wird das Chlormittel auch zweckentfremdet und man benutzt es zur Entfernung von Flecken, Stockflecken und Vergilbungen auf der Wäsche und in Textilien. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit, wofür man es noch gebrauchen kann und zwar ist ebenso geeignet für das Bleichen von einer Jeans.

  1. Bevor Sie die Jeans mit Javel bleichen möchten, sollten Sie Ihre Kreativität spielen lassen, in welchem Look Ihre "neue" Hose zukünftig erscheinen soll. Sollen nur kleine, helle Muster auf dem Kleidungsstück ersichtlich sein, dann reicht es schon aus, wenn Sie das Teil in die Badewanne legen und Stellen, welche gebleicht werden sollten, mit dem Chlormittel besprühen und bis zum gewünschten Ton einwirken lassen.
  2. Danach geben Sie das Teil in die Maschine und waschen es bei der, auf dem Etikett angegebenen Temperatur.

Hose in der Waschmaschine bleichen

  1. Erscheint Ihnen die Farbe Ihrer Hose zu dunkel und Sie möchten diese komplett mit Javel bleichen, dann sollten Sie zunächst den äußeren Teil der Hose nach innen wenden.
  2. Bevor Sie die Hose bleichen, sollten Sie diese eine gewisse Zeit in klarem Wasser einweichen.
  3. Danach können Sie die Hose in die Waschmaschine geben. Je nach gewünschtem Aufhellungsgrad geben Sie nun eine Menge von 500 - 1.500 ml in die Kammer für Seifenpulver und waschen das Teil bei der gewohnten Temperatur. Erscheint Ihnen beim Blick durchs Bullauge der Maschine Ihre Hose noch zu hell, dann können Sie während des Wasserzulaufs dem Waschvorgang auch noch ein wenig von der Bleiche in die Seifenpulverkammer dazuschütten.
  4. Damit keine Reste von dem Bleichmittel auf der Hose verbleiben, sollten Sie die Hose anschließend in der Maschine noch mit einem Seifenpulver waschen. Hat das Teil den gewünschten Effekt erreicht, dann können Sie es nun auf dem Ständer oder auf der Wäscheleine trocknen lassen.

Viel Spaß mit Ihrer "neuen" Jeans!

Teilen: