Alle Kategorien
Suche

Jeans-Arten - Unterschiede einfach erklärt

Jeans-Arten - Unterschiede einfach erklärt2:42
Video von I. Wentz2:42

Sie kennen die verschiedenen Jeans-Arten nicht und möchten gerne wissen, welche Unterschiede es gibt? Kein Problem, denn hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Jeans-Arten und erfahren alles, was Sie sonst noch über diese modische Hose wissen sollten.

Allgemeine Informationen zu Jeans

  • Jeans sind spezielle Hosen, die aus einem sehr robusten, meist blauen Baumwollstoff hergestellt werden. Diesen bestimmten Stoff nennt man Denim. Ihren Ursprung haben die Jeans-Hosen in Italien, da es dort die ersten Baumwollhosen gab und deren Stoff in die USA verschifft wurde.
  • Levi Strauss fertigte die ersten Jeans-Hosen für die Goldgräber in San Francisco, die damals dringend robuste Hosen zum Arbeiten benötigten. Zunächst gab es lediglich die Standard-Jeans mit einem geraden Schnitt nur für Männer. Weitere Jeans-Arten folgten erst später. Nach und nach verbesserte Levi Strauss die Form und das Aussehen und versuchte ebenfalls, an der Qualität zu arbeiten. Er verstärkte die Ecken der Taschen beispielsweise mit orangefarbenen Nieten.
  • Erst nach dem Zweiten Weltkrieg kamen die Jeans-Hosen von Levi Strauss nach Europa und wurden mit den Jahren immer populärer. Schon bald hatte Levi Strauss nicht mehr das Monopol der Jeans-Hosen. Nach und nach gab es immer mehr Jeans-Arten mit verschiedenen Schnitten, die von neuen Marken hergestellt wurden. Hierzu zählten Lee, Mustang, Wrangler, MAC und viele andere Marken.
  • Heute gibt es die Hosen der verschiedenen Jeans-Arten in allen erdenklichen Formen und Farben. Es werden sogar Jeans-Hosen für Babys und Kleinkinder hergestellt.

Unterschiede zwischen den Jeans-Arten

  • Die Schlagjeans kamen in den 70er-Jahren in Mode und wurden gerne von jungen Leuten getragen. Kombiniert wurde diese spezielle Form der vielen verschiedenen Jeans-Arten mit Stiefeln oder Sandalen. Der weite Schlag ab dem Knie machte die Hose zu dieser Zeit extra modisch und zu einem Hingucker.
  • Die Röhrenjeans ist in der heutigen Zeit die beliebteste der Jeans-Arten. Sie fand ebenfalls in den 70er-Jahren ihren Weg in die Modewelt und wurde damals als Röhrenhose bekannt. Sie zeichnet sich durch ihren engen Schnitt aus. Der Schnitt wurde mit den Jahren immer mehr verbessert.
  • Die Boyfriendjeans ist eine der neuesten Jeans-Arten und wurde erstmals 2008 von dem schwedischen Modehersteller H&M ins Programm genommen. Diese spezielle Jeans ist nur für Frauen gedacht und zeichnet sich durch ihre typische Optik einer weiten Männer-Jeans aus. Sie sitzt sowohl am Gesäß als auch an den Beinen sehr luftig und liegt nicht eng an.
  • Die Bootcutjeans ist wohl das bekannteste Modell unter den Jeans-Arten. Sie sitzt sowohl am Gesäß als auch an den Oberschenkeln eng und wird unterhalb der Knie etwas ausgestellter, sodass es möglich ist, Stiefel unter dieser Hose zu tragen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos