Alle Kategorien
Suche

Jawa Perak 350 - Wissenswertes zu dem Oldtimer

Die Jawa Perak 350 ist nicht nur als Motorrad-Oldtimer interessant, auch der Name hat eine geradezu legendäre Herkunft. Die Beschäftigung mit der Maschine bringt Überraschendes zutage.

Die Jawa Perak 350 ist in jeder Hinischt eine Legende.
Die Jawa Perak 350 ist in jeder Hinischt eine Legende. © Jürgen_Radzieja / Pixelio

Grundsätzliches zu Firma Jawa

  • Der Firmenname setzt sich aus den ersten Buchstaben der Namen Janeček und Wanderer zusammen. Janeček kaufte 1929 der Wanderer AG die Lizenz ab, ein 500 cm3 Motorrad zu bauen. Das war der Beginn des tschechischen Motorrad- und Autowerks.
  • Die ersten Motorräder aus dem Werk hatten mit Konstruktionsmängeln zu kämpfen, aber nachdem der englische Konstrukteur und Rennfahrer George William Patchetts für die Entwicklung zuständig war, entstanden ausgereifte Maschinen.
  • 1946 kam von Jawa eine Einzylinder-Zweitakt-Maschine auf den Markt, die den Beinamen Perak bekam. Als 1948 die Ogar 350 gebaut wurde, bekam diese Maschine ebenfalls den Beinamen Perak. Diese Maschine hatte einen Zweitakt-Zweizylindermotor mit 344 cm3 und 14 PS.

Wissenswertes zum Namen der Perak 350

Jawa produzierte das Motorrad mit einigen Änderungen bis zum Jahr 1955. Der Markenname Ogar 350 ist weniger interessant als der Spitzname Perak.

  • Genau genommen wird das Wort Pérák geschrieben. Es bedeutet Federmann oder auch Springmann. Laut einer Legende soll zu Zeiten der deutschen Besatzung ein Schornsteinfeger mit Sprungfedern an den Beinen die deutschen Schreckensherrscher in Angst versetzt haben. Im Jahr 1946 kam der Trickfilm "Pérák und die SS" heraus, der von Jiří Trnka gezeichnet und von Jiří Brdečka filmisch umgesetzt wurde.
  • Jetzt fragen Sie sich sicher, was das Motorrad mit der Sagengestalt zu tun hat? Das hängt vermutlich mit der Geradewegfederung des Hinterrades zusammen. Diese Federungen sind ungedämpft, das heißt, man spürt das Nachschwingen. 
  • Außerdem dürfte die Tatsache, dass die Hinterachse gefedert war, durchaus das Gefühl gegeben haben, mit diesem Motorrad Großes bewältigen zu können. Eine Federung war damals nicht selbstverständlich. 
  • Sicher war der Name auch als unterschwellige Kritik an den Besatzern zu verstehen, wenn ein tschechisches Motorrad den Namen eines fiktiven Helden trägt, der sich gegen die Besatzer auflehnt.

Die Jawa Perak 350 hat also eine interessante Geschichte.

Teilen: