Alle Kategorien
Suche

Jahresverbrauch an Öl für ein Einfamilienhaus berechnen - so geht's

Aus Ihrer Heizkostenabrechnung lässt sich ableiten, wie hoch der Jahresverbrauch an Öl für Ihr Einfamilienhaus ist. Welche Heizkosten an Öl für Ihr Einfamilienhaus üblich sind, können Sie auch dem Heizkostenspiegel entnehmen, der jährlich veröffentlicht wird.

So ermitteln Sie Ihren Öl-Jahresverbrauch.
So ermitteln Sie Ihren Öl-Jahresverbrauch.

Was Sie benötigen:

  • Heizkostenabrechnung

Jahresverbrauch der Heizkosten ermitteln

Um Ihre Heizkosten und somit auch Ihren Jahresverbrauch an Öl zu verringern, können Sie als Hausbesitzer verschiedene bautechnische Maßnahmen ergreifen. Das kann zum Beispiel der Austausch des Wärmeerzeugers sein, eine Fassadendämmung oder Isolierverglasung.

  1. Nutzen Sie Heizöl ausschließlich zum Heizen, verbrauchen Sie im Durchschnitt 13,6 Liter pro Quadratmeter im Jahr.
  2. Wenn auch die Warmwasserbereitung mit Heizöl erfolgt, beträgt Ihr Jahresverbrauch an Öl, pro Quadratmeter und Jahr, sogar 15,4 Liter durchschnittlich.
  3. Ihren persönlichen Jahresverbrauch an Öl können Sie einfach ermitteln, indem Sie den Jahresverbrauchswert durch die Quadratmeterzahl Ihrer beheizten Räume teilen.
  4. Grundsätzlich gilt, je höher der Sanierungsbedarf Ihres Einfamilienhauses ist, desto größer ist auch Ihr Jahresverbrauch an Öl.

Ölbedarf für ein Einfamilienhaus berechnen

  • Bei einem Einfamilienhaus mit einer Größe von 160 Quadratmetern beträgt Ihr Jahresverbrauch an Öl durchschnittlich 2176 Liter.
  • Weist Ihr Haus erheblichen Sanierungsbedarf auf, kann der Jahresverbrauch bei gleicher Quadratmeterzahl auch auf 3200 Liter ansteigen.
  • Mit einem energieeffizienten Haus dagegen können Sie erheblich Heizkosten sparen, denn hier beträgt der Jahresverbrauch nur circa 960 Liter Öl.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig die Heizölpreise, da diese ständig variieren, sodass es innerhalb einer Woche zu erheblichen Preisschwankungen kommen kann.

Der Jahresverbrauch an Öl für Ihr Einfamilienhaus wird von mehreren Faktoren bestimmt. Dazu gehören vor allem der Zustand und die Größe Ihres Hauses sowie Ihr eigenes Heizverhalten.

Teilen: