Alle Kategorien
Suche

iTunes ist zu langsam - was tun?

Seit es den iPod gibt, wird iTunes bevorzugt zur Verwaltung einer Medienbibliothek verwendet. Die einfache Menüführung und die Tatsache, dass man seine Daten mit einem iPod synchronisieren kann, macht iTunes sehr beliebt. Wenn iTunes langsam läuft, kann das verschiedene Gründe haben. Meistens liegt es am Computer, manchmal aber auch an fehlerhaften Einstellungen in iTunes.

Ist Ihr iTunes zu langsam?
Ist Ihr iTunes zu langsam?

iTunes ist langsam: Was kann man tun?

  • Wenn iTunes langsam ist, kann das verschiedene Gründe haben. Da iTunes auch sehr große Mengen an Daten verwalten kann, sollte man sich um die Sortierung seiner Medienbibliothek kümmern.
  • Oft sind Suchvorgänge in iTunes genau deswegen zeitintensiv, weil keine Ordnung vorhanden ist. Man sollte bedenken, dass iTunes eine Datenbank und kein Mediaplayer ist. Aus diesem Grund kann es bei schlechter Sortierung oft sehr lange dauern bis iTunes etwas findet.
  • Dass iTunes langsam läuft, kann auch noch andere Gründe haben. Das simpelste Problem liegt in den Einstellungen. iTunes hat standardmäßig viele Dinge im Hintergrund laufen, darunter auch die Verbindung zum Apple Store. Da bei einer aktiven Verbindung ständig nach Updates und dergleichen gesucht wird, kann dies schon mal dazu führen, dass iTunes langsamer wird.
  • iTunes ist eine Datenbank, die große Mengen an Daten verwalten kann. Wenn eine Medienbibliothek entsprechend groß ist, benötigt man auch genügend freien Speicherplatz auf dem Datenträger. Um schnell auf gewünschte Datenbanksätze zuzugreifen, werden temporäre Dateien angelegt.
    Wenn wenig Festplattenspeicher verfügbar ist, können auch weniger Daten temporär gespeichert werden. Daraus resultiert, dass der Zugriff entsprechend länger dauert. Wenn die Medienbibliothek beispielsweise 200GB groß ist und man nur mehr 2GB freien Festplattenspeicher zur Verfügung hat, wird iTunes viel langsamer laufen.

Probleme in den Computereinstellungen

  • Es kommt oft vor, dass das eigentliche Problem der Computer selbst ist. Wenn der Computer generell langsam läuft, wird auch iTunes langsamer werden. In diesem Fall sollte man mittels "Strg + Alt + Entf" den Task Manager aufrufen. In diesem Fenster werden alle Prozesse aufgelistet, die gerade aktiv sind. Diese Liste sollte man durchgehen und Prozesse, die man nicht benötigt, einfach beenden.
  • Wenn eine Festplatte nicht defragmentiert ist, kann das auch zu einer schlechteren Performance führen. Durch eine Defragmentierung werden jene Daten, die zusammengehören, auch nebeneinander gespeichert und somit der Zugriff beschleunigt.
  • Um seine Platte zu defragmentieren, klickt man mit der rechten Maustaste auf seine Festplatte im Explorer. Unter Eigenschaften geht man zur Rubrik "Tools" dort klickt man auf "Festplatte defragmentieren".
Teilen: