Alle Kategorien
Suche

iTunes Fehler 2001 - so beheben Sie ihn

Immer wieder kommt es vor, dass man mit einem Jailbreak-Gerät Probleme bekommt, wenn man versucht dieses mit iTunes zu verbinden. Finden werden hierbei manche Nutzer den Fehler 2001, welcher von iTunes mitgeteilt wird. Erfahren Sie hier, was Sie dagegen tun können.

Das iPhone optimal nutzen.
Das iPhone optimal nutzen. © KBregulla / Pixelio

Fehler 2001 verstehen und lösen

  • Hinter dem iTunes-Fehler 2001 steckt eine Meldung, welche immer dann auftaucht, wenn man versucht sein iOS-Gerät, welches zuvor mit dem Jailbreak ausgestattet wurde, mit einem Mac zu verbinden. Dies sind meist aktuellere Modelle, die seit einigen Monaten auf dem Markt sind.
  • Sollten sich das Problem nicht lösen können, so empfiehlt es sich einige Tage zu warten und immer wieder auf den Webseiten der Entwickler des Jailbreaks vorbeizuschauen. Sollte ein Update vorliegen, welches den Fehler 2001 mit iTunes löst, so werden Sie es dann rechtzeitig erfahren.
  • Beachten Sie heirbei jedoch permanent im Blick, dass ein Jailbreak einige Probleme mit sich bringt. Mancher Meinung nach, liegt dieser in einer rechtlichen Grauzone. Nähere Informationen dazu liefert diese Anleitung.

Mit iTunes künftig Probleme vermeiden

  • Es kann in Zukunft passieren, dass Sie auf ähnliche Probleme stoßen werden, wie dem Fehler 2001 unter iTunes ähneln. Solche Situationen können häufig mit dem Jailbreak zusammenhängen und viel Zeit kosten.
  • Sollten Sie wenig mit der Technik vertraut sein, so empfiehlt es sich, dass Sie womöglich über einen Umstieg zu dem normalen iOS von Apple nachdenken und das iPhone bzw. den iPod-touch normal nutzen.
  • Sollten Sie nicht weiter wissen, so können Sie Freunde und Bekannte kontaktieren, die bereits einen Jailbreak durchgeführt haben. Vergessen Sie dabei nicht die kritische Situation, in welcher Sie sich befinden.
  • Halten Sie jedoch immer im Hinterkopf, dass Apple immer wieder versuchen wird, die Nutzung des Jailbreaks mit aktuellen Betriebssystemen zu erschweren.
Teilen: